Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Work & Travel

Kängurus in Australien

Besonders reizvoll: Die exotischen Tierarten in Australien. Wie etwa Kängurus...

Ein weiterer Bewohner des Landes ist der Koalabär

...oder die kleinen Koalabären.

Australien und Neuseeland sind heutzutage als Reiseziele beliebt wie nie zuvor, auch die USA wird sehr gerne bereist. Die exotische Tier- und Pflanzenwelt, traumhafte Strände und freundliche Einwohner locken jedes Jahr hunderttausende von Urlaubern nach „Down Under“.

Dank des Working Holiday Maker Visums können deutsche Teilnehmer im Alter zwischen 18 und 30 Jahren für eine begrenzte Zeit nach Australien und Neuseeland reisen und sich den  Aufenthalt durch Nebenjobs finanzieren. Du bekommst so nicht nur einen Eindruck des jeweiligen Landes als touristisches Reiseziel, sondern lernst das „wahre Leben vor Ort“ kennen, indem du wie ein Einheimischer in den verschiedensten Bereichen tätig bist und dir so die finanziellen Mittel für den Aufenthalt erarbeitest.

Verbesserung deiner Sprachkenntnisse

Bei einem 4-wöchigen Vorbereitungssprachkurs in Brisbane, Perth, Sydney oder Auckland verbesserst du zu Beginn deines Aufenthaltes deine Sprachkenntnisse und somit auch deine Bewerbungschancen. Thema des Sprachkurses sind auch: kulturelle Fettnäpfchen, die Simulation von Bewerbungsgesprächen und praktische Hinweise für deinen Auslandsaufenthalt.

Nach dem Sprachkurs geht es auf deine individuelle Reiseroute – oft mit anderen Teilnehmern zusammen, die du während der Vorbereitungszeit kennen lernst. Während der Reisen verbesserst du deine Sprachkenntnisse ganz nebenbei und lernst, mit deinem verdienten Geld zu wirtschaften.

Voraussetzungen für deinen Auslandsaufenthalt

Mitbringen musst du: Abenteuerlust, keine Angst vor dem Ungewissen, Flexibilität, Reiselust und relativ gute Englischkenntnisse. Die Kosten für diesen Auslandsaufenthalt können dank der bezahlten Arbeit vor Ort relativ gering gehalten werden.

Im Work & Travel-Fachportal www.auslandsjob.de findest du Wissenswertes rund um einen der beliebtesten Auslandsaufenthalte, ebenso unter Work-and-Travel-Programm Australien/USA.

Auf ihrem Blog www.work-travel-kanada.com bietet dir Katharina, eine ehemalige Work and Traveler, nützliche Informationen über Work and Travel in Kanada. In ihrem Ratgeber erläutert sie, wie du am besten vorgehst, um dich für deinen Auslandsaufenthalt vorzubereiten. Besonders dabei ist, sie lebt und arbeitet auch zur Zeit noch in Kanada.

Wenn du längere Zeit im Ausland verbringen und dort arbeiten willst, brauchst du möglicherweise ein Visum. Alles zum Working Holiday Visum in verschiedenen Ländern erfährst du unter www.working-holiday-visum.de.

Auch wer eine Zeitlang entgeltlich in Kanada arbeiten möchte, braucht für seinen Aufenthalt eine temporäre Arbeitserlaubnis (temporary work permit). Speziell für junge Leute zwischen 18 und 35 Jahren gibt es das Youth Mobility Program (YMP), eine Initiative der kanadischen und der deutschen Regierungen, unter das auch das Working-Holiday-Visum für Kanada fällt. Spezielle Infos zur Visums-Vergabe für Kanada findest du unter kanadavisum.com.

Ein beliebtes Work & Travel Reiseziel sind auch die USA. Dort als Au-Pair zu arbeiten, Framwork zu machen, ein Praktikum oder Freiwilligendienst zu absolvieren und mit Reisen zu verbinden, ist für viele ein Traum. Einige Infos speziell zum Working-Holiday-Visum (J1) in den USA und deinem Aufenthalt allgemein liefert dir die Seite visumusa.net.