Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Tipps zur Praktikumssuche

Praktikumssuche

So findest du das richtige Praktikum.

Ob Schülerpraktikum oder freiwilliges Praktikum zur Berufsorientierung nach dem Abi, Pflichtpraktikum im Studium oder Jahrespraktikum – wer bei der Suche nach einem Praktikumsplatz gezielt vorgeht, schafft sich damit oft ein Sprungbrett für den späteren Berufseinstieg. Doch gerade beim Praktikum ist auch Ausprobieren erlaubt. Denn auch, wer weiß, was er nicht will, ist schon einmal einen wichtigen Schritt vorangekommen. Unsere Tipps helfen dir, ein Praktikum zu finden, das zu deinen persönlichen Zielen passt.

Das richtige Praktikum für deine Talente

Worauf es bei der Studienwahl und Berufsorientierung ankommt, spielt auch bei der Entscheidung für ein Praktikum eine Rolle. Welche Stärken bringst du mit, welche Interessen hast du? Wenn du dir über deine Talente noch nicht ganz sicher bist, dann mache am besten erst einmal den Stuzubi Orientierungstest. Der Online-Test zur Berufsorientierung zeigt dir, was für Aufgaben dir liegen und in welchen Unternehmen du dich am besten einbringen kannst.

Wenn du dir eine Praktikumsstelle suchst, die zu deinem individuellen Typ passt, macht nicht nur das Arbeiten mehr Spaß. Praktikanten, die ihre Talente entfalten können, bleiben den Mitarbeitern des Unternehmens positiv in Erinnerung – und legen damit den ersten Grundstein für ein berufliches Netzwerk. Oft mündet ein Praktikum sogar in einen Ausbildungsvertrag oder in ein Duales Studium oder du absolvierst später im Studium deine Bachelorarbeit in deinem ehemaligen Praktikumsbetrieb.

Praktikumssuche: die Grundsatzfragen

Bevor du dich für ein Praktikum bewirbst, solltest du dir außerdem ein paar Grundsatzfragen stellen. Arbeitest du zum Beispiel lieber in einem großen Konzern, oder fühlst du dich in der familiären Atmosphäre eines kleinen Unternehmens wohl? Bekannte Firmen sind im Lebenslauf ein Pluspunkt, deshalb sind dort Praktika für Schüler und Studenten sehr begehrt und du hast bei deiner Bewerbung viel Konkurrenz. Außerdem dürfen Praktikanten in großen Betrieben meistens weniger Aufgaben übernehmen. In kleinen Firmen haben Schüler im Praktikum oft mehr Möglichkeiten mitzuarbeiten und Dinge auszuprobieren. Wer schnell verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen möchte sollte sich für ein Praktikum in einem Start-up bewerben. Hier bekommen manchmal schon Abiturienten im Praktikum die Chance, eigene Projekte selbstständig umzusetzen.

Wann ist der beste Zeitpunkt für ein Praktikum?

Ein Praktikum hilft bei der Berufs- und Studienwahl.
Praktikumsstelle finden

Viele Jugendliche sammeln bei einem Schülerpraktikum erste Praxiserfahrungen im Betrieb. Auch ein Praktikum nach dem Abi bietet sich an, bevor es als Erstsemester an der Uni mit dem Lernen wieder weiter geht. Wer sich nach der Schule erst einmal eine Auszeit gönnt, kann das Gap Year ebenfalls für ein paar Praktika nutzen. Wenn das Studium keine Pflichtpraktika beinhaltet, sind freiwillige Praktika in den Semesterferien zu empfehlen – vor allem für Studiengänge ohne festgelegte Berufsbilder wie zum Beispiel Geisteswissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften, aber auch bestimmte MINT-Fächer wie Mathematik und naturwissenschaftliche Disziplinen wie Physik und Chemie.

Wie viele Praktika sind sinnvoll?

Ob du eine Reihe von Praktika in ganz verschiedenen Branchen und Berufen absolvierst oder dich von Anfang an auf eine konkrete Richtung fokussierst, richtet sich nach deinem individuellen Typ. Manche Schüler wollen sich nach dem Schulabschluss erst einmal ausprobieren und viel Neues kennenlernen, andere Jugendliche wissen schon früh sehr genau, was sie wollen. Fest steht jedoch: Wenn du nicht vorhast, als Wissenschaftler an der Universität zu bleiben, ist jeder Einblick ins Berufsleben von Vorteil. Deshalb: Wann immer du Zeit für ein Praktikum hast – nutze sie.

Bis zum Bachelorabschluss ein bis drei Praktika zu absolvieren ist auf jeden Fall ratsam. Wenn dir das praktische Arbeiten Spaß macht, spricht nichts gegen weitere Praktika. Wenn du deinen Abschluss in der Tasche hast, solltest du dich aber nur noch höchstens ein- bis zweimal auf ein Praktikum einlassen. Dann wird es Zeit für eine richtige Stelle.

Wo finde ich ein Praktikum?

Du weißt, in welchem Berufsfeld und welcher Branche du dein Praktikum absolvieren möchtest? Dann kannst du dich in der Stuzubi Stellenbörse konkret auf die Suche nach einer geeigneten Praktikumsstelle machen und dabei auch gleich die Ergebnisse aus dem Stuzubi Orientierungstest zur Berufswahl nutzen. Oder du besuchst eine der Stuzubi Schülermessen, die bundesweit an 13 Standorten stattfinden. Die Messe informiert Schüler über das Studium an Universitäten und Hochschulen jeder Art, Ausbildungen, Auslandsaufenthalte, Freiwilligendienste und Praktika.


Das könnte dich auch interessieren:

Praktikum im Ausland – vier Erfahrungsberichte

Praktikum bei der EU: Ein Experte der EU-Kommission gibt Tipps