Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Bewerbung für Ausbildungsplätze 2018 immer noch möglich

Freie Ausbildungsstellen

Keine Panik! Bewerbungen sind immer noch möglich.

Anne-Kathrin Vorwald, 10.08.2018

Jetzt noch bewerben für den Ausbildungsstart 2018

Wer noch einen Ausbildungsplatz sucht, darf sich freuen: Viele Stellen sind immer noch unbesetzt und können auch noch nach dem offiziellen Ausbildungsstart begonnen werden. Gründe für die zahlreichen freien Ausbildungsplätze sind die Digitalisierung und der demografische Wandel, durch die sich die Ausbildungslandschaft ständig verändert. Wie und wo du noch eine geeignete Ausbildung in deinem Traumberuf finden kannst, erfährst du hier in diesem Artikel. 

Viele Ausbildungsplätze noch frei

Wer aktuell noch einen Ausbildungsplatz sucht, hat Glück, denn viele Ausbildungsstellen sind immer noch unbesetzt. Die Berufsausbildungen starten in der Regel – je nach Unternehmen – im August oder September. Manche Unternehmen suchen sogar schon ein Jahr vor dem offiziellen Ausbildungsbeginn nach geeigneten Bewerbern. Aber keine Panik! Da es insgesamt mehr Ausbildungsplätze als Interessenten gibt, kannst du dich oft auch noch nach dem offiziellen Ausbildungsstart bewerben.

Und das lohnt sich, denn die Chancen, einen von den derzeit rund 330 anerkannten Ausbildungsberufen in Deutschland zu ergattern, haben sich auf Grund des Konjunkturanstiegs und des Fachkräftemangels zum Vorjahr verbessert. Das Bundesinstitut für Berufsbildung und die Bundesagentur für Arbeit schätzen, dass die Zahl der angebotenen Ausbildungsplätze 2018 um 0,7 % steigt, während die Nachfrage der zu besetzenden Stellen von Seiten der Azubis aufgrund des demographischen Wandels weiter stetig sinkt. 

Bevor es aber ans Bewerben geht, solltest du herausfinden, wo deine eigenen Stärken liegen. Sind es vor allem Sprachen und Kulturen, die dich faszinieren? Bist du handwerklich begabt und hältst gerne deine eigenen Produkte in der Hand? Oder liebst du es, im Team zu arbeiten und kreative Idee umzusetzen? Mit unserem kostenlosen Orientierungstest kannst du anhand von 30 Fragen in nur fünf Minuten herausfinden, in welchen Berufsfeldern du deine Talente am besten verwirklichen kannst und welche Betriebe gerade Ausbildungsplätze in diesen Bereichen anbieten. Danach stellt sich nur noch die Frage, in welcher Branche du arbeiten willst.

Wer wird gesucht?

Im Prinzip werden Auszubildende in allen Branchen gesucht. Wegen der Digitalisierung der Arbeitswelt haben Ausbildungen im MINT-Bereich eine große Zukunft. Darunter fallen Ausbildungen für Elektroniker, Mechatroniker und Informatiker. In diesen drei Ausbildungsbereichen wurden laut der Deutschen Industrie- und Handelskammer im Jahr 2017 jeweils rund 7000 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen. Gleichzeitig sind aber auch die Anforderungen für diese drei Berufe relativ hoch. Während für eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann oder zum Anlagenmechaniker in der Regel ein Hauptschulabschluss reicht, wird für Berufe im MINT-Bereich oft ein Realschulabschluss oder sogar ein Fachabitur gefordert. Zudem sollte man neben Mathe-, Physik- und Englischkenntnissen ein technisches Verständnis und handwerkliches Geschick vorweisen.

In allen Branchen fehlen noch Azubis.
Freie Ausbildungsstellen

Wer direkt am Menschen arbeiten will, ist in dem Bereich Gesundheit und Pflege gut aufgehoben. Hier werden vor allem Alten- und Krankenpfleger, Augenoptiker und Hörakustiker gesucht. Im kaufmännischen Bereich sind Auszubildende vor allem in den Fachrichtungen Einzelhandels- und Großhandelskaufmann sowie Kaufmann für Bürokommunikation gefragt. Gesucht werden auch noch Berufseinsteiger in dem 2018 neu eingeführten Ausbildungsgang Kaufmann für E-Commerce. In weiteren Berufen des Dienstleistungssektors stellen die Unternehmen zurzeit vor allem noch Anlagenmechaniker im Sanitärbereich, Bäcker, Friseure und Restaurantfachleute ein.

Aber nicht nur die jeweilige Branche ist für deinen beruflichen Erfolg entscheidend. Wichtig ist vor allem auch, dass du dich mit deinen Stärken gut bei deinem zukünftigen Arbeitgeber einbringen kannst. Dafür ist es günstig, vor der Ausbildung mit verschiedenen Arbeitgebern in Kontakt zu kommen. Ein Besuch der Schülermesse Stuzubi für Ausbildung und Studium, die bundesweit an 13 Standorten stattfindet, lohnt sich dabei besonders, denn dort hast du vor Ort direkt die Chance, mit dem entsprechenden Personaler deines Wunschunternehmens oder mit schon erfahrenen Azubis der gleichen Branche ins Gespräch zu kommen.

Eines ist auf jeden Fall sicher: Eine abgeschlossene Berufsausbildung gilt in Deutschland als Grundstein für den zukünftigen beruflichen Erfolg, auch wenn man später nicht unbedingt in dem Beruf weiter arbeiten möchte, den man ursprünglich gelernt hat. Also, los geht’s: Mach dazu einfach den Orientierungstest auf unserer Homepage. Das Testergebnis kannst du direkt für deinen Besuch auf der Karrieremesse Stuzubi nutzen. Alle Aussteller mit Ausbildungsplätzen, die zu deinen individuellen Fähigkeiten passen, erkennst du im Messeplan an der zu dem Test äquivalenten farblichen Kennzeichnung. Zudem kannst du bereits vorab in unserer Stellenbörse sämtliche Aussteller mit dem jeweiligen Ausbildungsprofil und allen Infos zu den angebotenen Ausbildungsberufen in deiner Nähe finden. Nun, worauf wartest du noch? Deine Chance zu einer passenden Ausbildung startet genau jetzt.