Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wertvolle Tipps für das Anschreiben von Berufseinsteigern

Tipps für ein überzeugendes Anschreiben

Tipps von Bewerbungstraining.de für dein Anschreiben

Die ersten Bewerbungen als Schüler, Azubis oder Studenten stellen häufig besonders hohe Herausforderungen dar.

Die ersten Bewerbungen als Schüler, Azubis oder Studenten stellen häufig besonders hohe Herausforderungen dar. Allein der Blick auf die hohen Anforderungen an die Bewerber im Stellenprofil verschreckt oft.

„Wie soll ich als Berufseinsteiger diese Anforderungen denn erfüllen? Einerseits sollten wir möglichst jung und dynamisch sein, andererseits sollten wir schon fünf Jahre Berufserfahrung mitbringen.“

Diese Gedanken sind euch sicher nicht fremd. Leider trauen sich dann viele Bewerber nicht mehr, sich auf diese Stellen zu bewerben. Deshalb möchte ich euch aus meiner langjährigen Praxis als Personaler folgenden Tipp mitgeben:

Tipp 1: Bewerbt euch auf ein Stellenprofil, wenn ihr mehr als 50% der Anforderungen erfüllt.

In der Regel erstellen wir Personaler uns ein Suchprofil vor jeder Stellenausschreibung, indem wir verschiedene Anforderungen (wie zum Beispiel fachliche Kenntnisse oder persönliche Eigenschaften) auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten. Dabei ist es nicht so, dass ein Bewerber überall eine 10, das heißt die höchste Ausprägung, besitzen sollte. Er muss einfach grob auf das Profil passen oder die nicht passenden Eigenschaften durch andere ausgleichen. Dabei schreiben wir die wichtigsten Anforderungen auf die oberste Position der Anforderungsliste. Wenn ihr die oberste Anforderung erfüllt und von den anderen Anforderungen die Hälfte abhaken könnt, solltet ihr euch unbedingt bewerben.

Im nächsten Schritt beginnt ihr mit dem Anschreiben. Auch hier tun sich viele Berufseinsteiger sehr schwer. Sie fragen sich:

„Ich habe keine oder kaum Berufserfahrungen. Wie soll ich denn die eine Seite Anschreiben sinnvoll füllen?“

Diese Unsicherheit führt dann oft zu inhaltsleeren Anschreiben, die nur mit Worthülsen aus dem Internet gefüllt sind und eigentlich nichts über euch aussagen. Ein Beispiel ist der typische Einleitungssatz vieler Berufseinsteiger.

„... im Internet habe ich von Ihrem aussagekräftigen Stellenprofil gelesen. Da ich all Ihre Anforderungen erfülle und gerne bei einem erfolgreichen Unternehmen wie Ihrem arbeiten würde, bewerbe ich mich bei Ihnen.“

Ich habe lange die Strategien erfolgreicher Bewerber analysiert und daraus folgenden Tipp hergeleitet:

Tipp 2: Überlegt euch vor der Bewerbung eure drei Verkaufsargumente. Bei Berufseinsteigern sind das in der Regel Ihre Charaktereigenschaften.

Bevor ihr eine Bewerbung verfasst, solltet ihr euch überlegen, mit welchen Botschaften ihr beim Personaler in Erinnerung bleiben möchtet. Bei berufserfahrenen Bewerbern sind das praktische Fähigkeiten, berufliche Erfolge und persönliche Eigenschaften.

Aufgrund mangelnder Berufserfahrungen solltet ihr als Berufseinsteiger eure Charaktereigenschaften in den Vordergrund rücken. Euch können dabei Fragen helfen wie:

  • Wie würden mich meine Freunde, Lehrer, Eltern beschreiben? Befragt sie auch mal ruhig und findet Eigenschaften, die euch immer wieder genannt werden.
  • Wie habe ich bislang Probleme gelöst? Sicherlich gab es in Schule, Praktika oder Hobbies schwierige Situationen. Wie seid ihr damit umgegangen? Seid ihr zum Beispiel der analytische Typ oder vermittelt ihr gut zwischen Menschen?
  • Welche Hobbies und Interessen habe ich? So findet ihr raus, ob ihr der sehr soziale / teamfähige Typ seid, ihr Dingen gerne auf den Grund geht oder ob ihr gerne im Fokus steht und präsentiert.
  • Wie möchte ich mal arbeiten? Möchtet ihr viel reisen, forschen, Dinge vermarkten, die Welt verbessern, im Team arbeiten, handwerklich tätig sein oder Führungsverantwortung übernehmen?

Sucht euch aus euren Antworten die Muster raus, die immer wieder auftauchen. Bildet daraus eine Botschaft wie:

„Ich möchte, dass der Personaler mich als zielstrebig, aktiv und optimistisch wahrnimmt.“

"Wenn ihr die drei Tipps umsetzt, macht ihr schon vieles besser als die meisten anderen Bewerber."