Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Erfolgreich ins Studentenleben starten

Orientierung Studium

Mit unseren Studi-Tipps lichtet sich der Fragennebel.

Die ersten Tage an der Universität sind sehr aufregend: Mit Mühe findet man in letzter Minute den Hörsaal, irrt durch ellenlange Bibliotheksgänge und hat bestimmt keine passende Münze für den Spind zur Hand. Das geht allen so - auch wenn es keiner zugibt.

Am besten, du schaust dich vorher schon mal an der Uni um, wenn vorlesungsfreie Zeit ist (und alles ruhiger). Dann kannst du entspannt das Gebäude erkunden, Mensa-Karten kaufen, den Computer-Raum finden, die Studenten-Kanzlei und und und ...

Vielleicht kennst du ja jemanden aus einem älteren Semester und kannst dir erklären lassen, wie das alles so in der Uni funktioniert. Oft gibt es in der Uni auch Tutoren, die man als Ersti zu allen Fragen wie Schweizer Käse löchern darf - besonders gut kennen sich im Universitätsbetrieb auch die in einer Fachschaft engagierten Studenten aus.

Ein paar Tipps im Voraus:

  • Bibliotheksausweis & Führungen
    Große Bibliotheken bieten regelmäßig Führungen an, sowie Einführungen in das Suchsystem der Bibliotheken (häufig OPAC genannt). Tipp: gut sortierte städtische Büchereien haben oft auch wissenschaftliche Werke.
  • Stundenplan
    Oft kannst du dir einen virtuellen Stundenplan mit deinem Uni-Account anlegen oder du machst es auf die klassische Methode: mit Papier. Vorher solltest du dich erkundigen, welche Seminare du unbedingt besuchen solltest (weil Einführungsveranstaltungen z.B. oft nur im Wintersemester angeboten werden) etc.
  • Studentenkanzlei
    Das ist für dich die erste Anlaufstelle, wenn du dich immatrikulieren (also für einen Studiengang einschreiben) oder exmatrikulieren (abmelden) willst. Außerdem kannst du hier einen Fach- oder Studiengangwechsel beantragen oder eine Beurlaubung vom Studium. 
  • Semesterticket für den örtlichen Nahverkehr
    Häufig bieten die städtischen Verkehrsbetriebe in deiner Stadt günstigere Konditionen für Studenten an. Bei einigen Universitäten ist die Nutzung der Verkehrsbetriebe auch schon in den Studiengebühren enthalten.
  • BahnCard 25 für Studenten / Sparpreise
    Damit erhältst du auf alle Fahrpreise 25% Rabatt. Außerdem lohnen sich bei der Deutschen Bahn auch immer die Sonderangebote wie z.B. das Länder-Ticket
  • Studentenausweis / vergünstigte Eintrittskarten
    Mit deinem Studentenausweis kommst du vergünstigt ins Theater, Kino, zu Sportveranstaltungen, Messen, etc. - nimm ihn also immer mit!
  • Internationaler Studentenausweis (ISIC)
    Den internationalen Studentenausweis kannst du online auf der Homepage des ISIC beantragen und dich über Vergünstigungen in 127 Ländern freuen. Vorraussetzung: eine gültige Immatrikulationsbescheinigung und jede Menge Reiselust! 
  • Zip-Pool / Computerraum
    In den Computerräumen deiner Uni bekommst du eine kostenlose E-Mail-Adresse und kannst meistens auch kostenlos surfen. Viele Universitäten bieten Einführungen und Computerkurse an. Oft hat man sogar ein bestimmtes Kontingent an Ausdrucken zur Verfügung, frag daher einfach nach, es lohnt sich!
  • Studentenpartys
    Aufgrund der niedrigen Preise sind Uni-Feten sehr beliebt, sie werden meist von größeren Fachschaften veranstaltet. Außerdem lernt man schnell neue Leute aus dem eignen Studiengang kennen. Halt einfach die Augen offen - Plakate hängen in den Mensen und Gängen aus.
  • porttorrent.com
  • xxtorrents.com
  • unitedtorrent.com