Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Studieren mit „Meerwert“ - Hochschulen im Ostseeraum

Studieren in Mecklenburg-Vorpommern

Sieben Hochschulen außerhalb der Metropolen im Kurzporträt

Viele Studienanfänger entscheiden sich bewusst gegen große Metropolen. Statt sich in den Großstädten in überfüllte Hörsäle zu zwängen und Unsummen für ein WG-Zimmer auszugeben, entdecken sie lieber kleinere Hochschulstädte – zum Beispiel zwischen der Ostseeküste und der Mecklenburgischen Seenplatte.

In Greifswald, Rostock und Neubrandenburg oder auch Wismar, Stralsund und Güstrow gibt es insgesamt fünf Hochschulen und zwei Universitäten ganz unterschiedlicher Ausrichtung – von der altehrwürdigen Alma Mater mit jahrhundertelanger Tradition bis zur innovativen Hochschule für angewandte Wissenschaften mit neuen dualen Studiengängen, Fernstudiengängen und berufsbegleitendem Fernstudium.

Die Universitäten und Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern genießen einen hervorragenden Ruf, bieten eine technische Ausstattung auf dem neuesten Stand und individuelle Betreuung. Weitere Pluspunkte sind eine familiäre Atmosphäre, günstige Mieten und Freizeitmöglichkeiten wie Surfen, Segeln, Stand Up Paddling oder (Beach-)Volleyball. Nicht zu vergessen: Der NC ist häufig auch nicht so hoch wie in den überlaufenen Großstädten.

Die sieben Hochschulen im Kurzporträt:

Universität Greifswald

Universität Rostock und Hochschule für Musik und Theater Rostock

Hochschule Neubrandenburg

Hochschule Stralsund

Hochschule Wismar

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Güstrow

Das könnte dich auch interessieren:

Die Top Ten der Bachelor-Studiengänge

Was soll ich studieren? Stuzubi-Orientierungstest