Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Duales Studium Informatik beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: Teil 2 – Ablauf des Studiums und Berufsaussichten

Duales Studium Informatik

Studiengangleiter André Geier betreut die Informatikstudenten des Bundesministeriums.

Studiengangleiter André Geier vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) berichtet im Interview, wie das Duale Studium der Fachrichtung in der Bundesbehörde abläuft.

Schildern Sie doch bitte kurz den Ablauf des Studiums. Was erwartet einen?

Das Duale Studium besteht aus theoretischen Semestern an der Hochschule und praktischen Semestern bei uns im BMWi. Teil der akademischen Ausbildung sind zum Beispiel Fächer wie praktische Informatik, Programmieren, Datenbanken und Rechnerbetrieb, aber auch künstliche Intelligenz oder Grafik und Multimedia. Auch wirtschaftliche und juristische Aspekte werden im Studium vermittelt. Das Spektrum ist sehr breit. Im praktischen Teil können die Studierenden in allen Fachbereichen der IT in unserer Behörde eingesetzt werden, vom Rechenzentrum bis zur Veranstaltungstechnik.

Dabei verwalten und betreiben wir alles, was einen Stecker hat, außer Strom und Klima. Wir spielen Updates ein, kümmern uns um die Betriebsstabilität und sorgen dafür, dass die Vorgaben der IT-Sicherheit und des Datenschutzes umgesetzt werden. Je nach Kenntnisstand und Verantwortungsbewusstsein übernehmen die Studierenden auch schon eigene Projekte.

Und wie geht es nach dem Studium weiter?

Die Studierenden haben alle beruflichen Möglichkeiten, die ein Bachelor in der IT bietet. Wir wünschen uns natürlich, dass die Absolventen bei uns bleiben, und werden ihnen nach einem erfolgreichen Abschluss einen Arbeitsvertrag anbieten. Anders als die Azubis können sie dann gleich im gehobenen Dienst bei uns einsteigen.

Welchen beruflichen Werdegang haben Sie?

Ich habe meine Ausbildung zum Diplom-Informatiker an der Universität Potsdam absolviert und war danach Netzwerk-Forensiker beim Landeskriminalamt. Dann habe ich mich beim BMWi beworben und bin dort seit zwei Jahren stellvertretender Referatsleiter für Informations- und Kommunikationstechnik.

Vielen Dank für das Gespräch Herr Geier.

Informatikstudium als Duales Studium im öffentlichen Dienst – zurück zu Teil 1 <<


Das könnte dich auch interessieren:

Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie – arbeiten mit Polit-Promis: Erfahrungsbericht

Ausbildung und Studium im MINT-Bereich – Azubis und Studierende berichten

Stuzubi Karrieremessen für Studium, Ausbildung, Ausland und Freiwilligendienst