Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Gesundheitsmanagement und BWL im Dualen Studium

DHfPG_Duales Studium

Gesundheitsexperten haben gute berufliche Perspektiven.

Gesundheitsexperten mit breitem Fachwissen

Wie trainiert man Kraft und Ausdauer? Was ist gesunde Ernährung und welche Leistungen übernehmen gesetzliche Krankenkassen? Nach ihrem Dualen Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) wird Janine Zimmer Expertin in diesen Fragen sein. Auch in Betriebswirtschaftslehre wird sich die 21-jährige Studentin aus dem Saarland dann auskennen. Bei der Victor’s Unternehmensgruppe, die bundesweit Wohn- und Pflegeeinrichtungen betreibt, wendet sie ihr Wissen schon jetzt in der Praxis an.

Manche Abiturienten wissen schon lange vor dem Abschluss, was sie studieren wollen. Andere hingegen entscheiden sich für eine Fachrichtung, deren Existenz ihnen als Schüler noch völlig unbekannt war. Eine derjenigen, die auf diese Art ihren Traumberuf gefunden haben, ist Janine. „Nach dem Abi war ich eigentlich für alles offen“, erinnert sie sich. Festgestanden habe für sie nur eines: „Ich wollte dual studieren, wegen des Praxisbezugs.“

Wegen der Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten habe sie sich daher zunächst für ein BWL-Studium entschieden und eine Initiativbewerbung an ihren heutigen Ausbildungsbetrieb geschickt. Doch im Vorstellungsgespräch habe sich gezeigt, dass es eine weitaus passendere Möglichkeit gab: „Das Unternehmen hat mir vorgeschlagen, Gesundheitsmanagement an der DHfPG zu studieren.“ Sie selbst habe an diese Option im Rahmen ihrer beruflichen Orientierung überhaupt nicht gedacht: „Aber Gesundheit ist natürlich ein Riesenthema und hochaktuell, auch was die Pflege angeht.“ Im Internet habe sie sich umfassend über die private Hochschule, die an neun Standorten in Deutschland sowie je einer Einrichtung in Österreich und der Schweiz vertreten ist, informiert, und sich eingeschrieben: „Ich habe mir alles durchgelesen und fand es sehr vielfältig, das passte einfach zu mir.“

Janine erfuhr erst beim Vorstellungsgespräch vom Dualen Studiengang Gesundheitsmanagement an der DHfPG.
DHfPG_Duales Studium

Besonders spannend sei zum Beispiel der Unterricht in Grundlagen der Medizin, schwärmt Janine. Zum Stoff zähle unter anderem Anatomie samt Knochen und Muskeln und das Herz-Kreislauf-System. Gleich im ersten Semester habe sie außerdem gelernt, wie das deutsche Gesundheitssystem funktioniere: „Für den Einstieg in das Thema war das sehr gut.“ Großen Spaß bereite ihr auch das Fach Trainingslehre, bei dem es um Kraft- und Ausdauertraining sowie Bewegungslehre gehe. Im Übungsraum der Hochschule werde das Gelernte ausprobiert: „Wir machen die Übungen dann auch selber.“ Anspruchsvoller als erwartet sei für sie indes der Unterricht in BWL. In der Schule habe sie das Fach nicht in dieser Form gehabt, erklärt Janine: „Da muss ich mich jetzt schon ein bisschen reinknien.“ Eine besondere Begabung in Mathematik sei jedoch nicht nötig, um das Studium zu meistern, versichert sie. Ein gewisses Zahlenverständnis sei zwar von Vorteil. „Aber ich war auch eher in Deutsch gut, und in Mathe nur so… naja“, sagt Janine und lacht.

Der Unterricht findet alle vier bis sechs Wochen im Klassenverband in drei- bis viertägigen Präsenzphasen an der Hochschule statt. Dadurch habe man auch Gelegenheit, Kommilitonen kennenzulernen und sich auszutauschen, erzählt Janine: „Bei einer Klassengröße von etwa 30 Studierenden sind auch Rückfragen jederzeit möglich und wir arbeiten sehr praxisnah in Form von Gruppenarbeiten.“ In der übrigen Zeit sind die Studierenden in ihren Ausbildungsbetrieben tätig. Janine ist gerade in der Personalabteilung. „Hier gefällt es mir sehr gut“, sagt sie. Als interessant empfunden habe sie auch die Zentralverwaltung, wo sie unter anderem Fortbildungen für Führungskräfte organisiert und teilweise auch schon in Eigenregie gearbeitet habe.

Die DHfPG ist an neun Standorten in Deutschland vertreten.
DHfPG_Duales Studium

Einen Tag in der Woche haben die Studierenden frei, damit sie sich auf ihre Hausarbeiten und Klausuren vorbereiten können. „Das ist, finde ich, wirklich ein großes Entgegenkommen von unserem Unternehmen“, lobt Janine. Von Vorteil sei auch, dass in der Firma mehrere Dual Studierende der DHfPG beschäftigt seien. Auch ihre Ausbildungsleiterin sei Absolventin des Studiengangs Gesundheitsmanagement: „Sie weiß genau, welche Studieninhalte ich gerade behandele, welchen Kenntnisstand ich besitze und welche Aufgaben ich in meiner täglichen Arbeit übernehmen kann.“

Auf welchen Bereich sie sich einmal beruflich spezialisieren möchte, weiß Janine aber bislang noch nicht. Ähnlich wie bei ihrer Studienwahl hat sie jedoch schon jetzt eine ganz ausschlaggebende Entscheidung für ihren beruflichen Weg getroffen. „Ich will auf jeden Fall bei meinem Ausbildungsbetrieb bleiben“, sagt sie. Wer weiß – vielleicht sorgt auch hier ein Vorstellungsgespräch für eine völlig neue Möglichkeit, an die Janine noch gar nicht gedacht hat.