Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Güstrow

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern bildet Nachwuchskräfte für den öffentlichen Dienst aus. Praktika ermöglichen es, den späteren Arbeitsplatz schon während des Studiums kennenzulernen. Ministerien, Gerichte, Polizeipräsidien und Rathäuser – hier arbeiten die Absolventinnen und Absolventen nach ihrem Abschluss. Nahezu alle werden nach ihrem erfolgreichen Abschluss in den Landesdienst übernommen.

Wohnen: Auf dem Campus gibt es insgesamt 450 Wohnheimplätze. In der Stadt Güstrow werden außerdem viele WG-Zimmer in Hochschulnähe angeboten.

Party und Freizeit: Eine beliebte Location zum Feiern ist der Studentenkeller Stuk. Zum Sportangebot der Hochschule gehören zum Beispiel Badminton, Volleyball, Handball oder Hockey und ein eigener Kraftraum.

Nebenjobs für Studierende: Ein Nebenjob ist möglich, aber nicht nötig, denn die Studierenden bekommen vom Land ein Gehalt, das für den Lebensunterhalt ausreicht.

Entfernung zur nächsten Großstadt: Rostock liegt 30 Minuten entfernt, Berlin und Hamburg sind in zwei Stunden erreichbar.

Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern im Porträt


Das könnte dich auch interessieren:

Rechtsexperten ohne Robe - Rechtspfleger und Justizfachangestellte

Am Puls der Politik - Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beim Bundeswirtschaftsministerium