Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Erstsemester-Lexikon für den Start ins Studium: I-O

Lexikon für Erstsemester

Lexikon für Erstsemester I-O

Immatrikulation

Die Immatrikulation ist die erste Einschreibung an der Hochschule vor Studienbeginn. Dabei müssen die künftigen Studierenden persönlich erscheinen und einige Unterlagen mitbringen – in der Regel gehören dazu das Zeugnis der Hochschulreife, der Personalausweis, ein Nachweis über eine Krankenversicherung und manchmal auch Passbilder für den Studierendenausweis.

ISIC

Abkürzung für International Student Identity Card: Den internationalen Studierendenausweis erhältst du in der Regel beim AStA oder der entsprechenden Studierendenvertretung. Mit dem ISIC bekommst du eine ganze Reihe von Rabatten und Ermäßigungen.

Kolloquium

Im Kolloquium werden spezielle wissenschaftliche Fragestellungen fundiert von Experten besprochen.

Kommilitone

Der Kommilitone ist das Äquivalent zum Mitschüler – er studiert das gleiche wie du und ist in etwa in deinem Semester.

Literaturverzeichnis

Am Ende einer schriftlichen wissenschaftlichen Arbeit werden alle Bücher, Zeitschriften, Links und andere Quellen, auf die du dich in deinen Fußnoten beziehst oder die du anderweitig genutzt hast, mit Titel, Ort und Erscheinungsjahr im Literaturverzeichnis aufgeführt. Lästig, aber nötig.

Matrikelnummer

Alle Studierenden bekommen bei der Immatrikulation (s. bei I) eine Matrikelnummer zugeteilt, die sie ihr gesamtes Studium über behalten und mit der sie an ihrer Hochschule identifizierbar sind. Die Matrikelnummer steht in der Regel auf dem Studierendenausweis.

Mensa

In der Mensa können Studierende zu sehr günstigen Preisen essen. Die Gerichte sind oft frisch gekocht und es gibt auch ein Angebot an vegetarischen oder mancherorts sogar veganen Speisen.

Modul

Module sind zusammenhängende Einheiten von Lehrveranstaltungen zu einem bestimmten Thema, die sich zum Beispiel aus einer Vorlesung, einer Übung und einem Seminar zusammensetzen. Je nach Studiengang werden für Module ECTS-Punkte als Leistungsnachweis vergeben.

NC

Besonders begehrte Fächer haben einen Numerus Clausus (NC). Das heißt: Es gibt Mindestanforderungen an den Abiturschnitt, um ein NC-Fach studieren zu können. Die Vergabe der Studienplätze erfolgt bei NC-Fächern entweder über die Stiftung für Hochschulzulassung (SfH) oder über die Hochschulen selbst.

Orchideenfächer

Als Orchideenfächer werden seltene Studienfächer bezeichnet, die nicht in erster Linie studiert werden, um Karriere zu machen, sondern vorwiegend aus persönlichem Interesse.

AStA, Assi, BAföG, Bachelor, c.t., cum laude, Diss, Dozent: Studienanfänger-Lexikon A bis D 

Exmatrikulation, ECTS-Punkte, Fachschaften, Fakultät, Fußnote, Grundstudium, Habilitation, Hausarbeit, HiWi: Studienanfänger-Lexikon E bis H

Propädeutikum, Proseminar, Rückmeldung, Schein, Semesterbeitrag, Tutorium, Übung, Vorlesungsverzeichnis, wissenschaftliches Arbeiten, ZSB: Studienanfänger-Lexikon P bis Z

 

Das könnte dich auch interessieren:

Dual studieren in den Bundesländern – regionale Besonderheiten

Welcher Beruf passt zu mir? Orientierungstest