Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wie bewerbe ich mich auf eine Ausbildung oder ein Duales Studium?

Bewerbungsratgeber von Sandra Gehde

Die Personalexpertin Sandra Gehde rät Bewerbern in ihrem Bewerbungsratgeber zu mehr Mut.

Brauche ich heutzutage noch ein Anschreiben, und wenn ja, was muss drinstehen? Welche Infos gehören in den Lebenslauf, wie soll das Deckblatt aussehen und lohnt sich die Mühe, ein eigenes Motivationsschreiben zu verfassen? Diese Fragen bereiten Jugendlichen, die sich auf eine Ausbildung oder ein Duales Studium bewerben, oft einiges Kopfzerbrechen. Dabei ist der ganze Stress gar nicht nötig, sagt die Personalexpertin Sandra Gehde. In ihrem Buch Bewerbung to go verrät sie, wie man einen Personaler überzeugt, ohne stundenlang an Bewerbungsunterlagen zu basteln. Sich erfolgreich zu bewerben geht nämlich auch in wenigen Minuten per Handy und Social Media.

Früher hat man Bewerbern geraten, sich Zeit zu nehmen, damit das Anschreiben und der Lebenslauf richtig gut werden. Sie geben in Ihrem Buch Tipps, wie man sich in einer Viertelstunde erfolgreich bewirbt. Wie kommt’s?

Viele Leute hassen es einfach, sich ewig hinzusetzen und an ihren Bewerbungsunterlagen zu arbeiten. Oft bewirbt man sich dann auf einige Stellen gar nicht, obwohl sie interessant wären, nur weil einem der Aufwand zu groß ist. Das schadet den Bewerbern, denen berufliche Chancen entgehen, und den Betrieben, die weniger interessante Kandidaten kennenlernen können.

In Ihrem Ratgeber beschreiben sie einige Methoden, mit denen man sich schnell und unkompliziert bewerben kann. Stellen Sie doch ein paar Möglichkeiten vor, die auch Schüler nutzen können, die sich auf eine Ausbildung oder ein Duales Studium bewerben.

Alles, was ich in meinem Buch vorschlage, können auch Jugendliche verwenden, die sich zum ersten Mal bewerben. Oft geht es dabei auch um den Einsatz digitaler Medien, mit denen die Schüler meistens besser umgehen können als der Personaler, der die Bewerbung bekommt. Immer häufiger werden zum Beispiel Bewerbungen über Soziale Netzwerke, auch über Facebook. Wer hier auf ein ordentliches Profil achtet, hat kaum Arbeit, die relevanten Informationen werden automatisch generiert, so dass man sich mit einem Klick per Handy bewerben kann. Auch Online-Bewerbungen über die Webseiten der Unternehmen sind unkompliziert, weil alle Fragen schon vorgegeben sind und man nur die Antworten eintragen muss.

Bewerbung per Social Media: Tipps und Tricks, Teil 2 >>

Der Ratgeber Bewerbung to go ist für 14,95 Euro auf Amazon erhältlich und beim Metropolitan Verlag für 9,99 Euro als E-Book.


Das könnte dich auch interessieren:

Tipps fürs Bewerbungsfoto

Stuzubi Karrieremessen für Studium, Ausbildung und Duales Studium