Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wirtschaftswissenschaften studieren mit Schwerpunkt Finanzen und Management

Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Finance and Management

Marcus plant, später einmal in der Finanzbranche zu arbeiten.

Wie beschaffen sich Unternehmen Kapital? Was passiert, wenn ein Konzern einen anderen übernimmt? Wie jongliert man zwischen den Interessen von Aktionären und Anleihensgebern? In Fragen wie diesen wird Marcus Schubert Experte sein, wenn er seinen Bachelor in Finance & Management an der International School of Management (ISM) in Frankfurt absolviert hat. Sein Ziel: als Unternehmensberater die Geschicke großer internationaler Firmen mitbestimmen.

  • Das Studium an der Privathochschule ISM beinhaltet Praxis- und Auslandssemester.
  • Vor dem Studienbeginn gibt es einen Aufnahmetest.
  • Der Studiengang Finance & Management bereitet die Absolventen auf eine Tätigkeit im internationalen Finanzsektor vor.

Nach dem Abitur das passende Studium zu finden fällt vielen Schülern gar nicht so leicht. Mit seinem Schnitt von 1,5 habe er zwar viele Möglichkeiten gehabt, berichtet Marcus. „Bei mir hat es aber auch einige Zeit gedauert, bis ich das Richtige hatte“, räumt der 21-Jährige ein. Bevor er sich für seinen Studiengang an der ISM entschieden habe, sei er für Staatswissenschaften an der Uni Erfurt eingeschrieben gewesen. „Aber das war mir zu abstrakt. Wenn ich etwas lerne, muss ich den persönlichen Nutzen erkennen können“, erklärt er.

Sein Interesse am Finanzsektor sei durch Freunde geweckt worden: „Als ich in Erfurt war, hatte ich viel Kontakt zu Leuten, die in der Bank arbeiten. Das fand ich spannend.“ Jedoch sei der Studiengang Finance nur an Privathochschulen angeboten worden. Deshalb habe er sich in diesem Bereich umgesehen und sich für die ISM entschieden. Grund für seine Wahl seien unter anderem auch die Bewertungen der Hochschule durch externe Institutionen gewesen: „Ich habe mich an den Rankings orientiert, und da hat die ISM einfach gut abgeschnitten.“

Er bewarb sich am Campus in Frankfurt und wurde zum Aufnahmetest eingeladen, der aus einer Prüfung in Deutsch, Englisch und Mathematik sowie computergestützten Tests bestand. Unkomplizierter als gedacht sei das Gespräch mit dem Professor gewesen, das ebenfalls Teil des Bewerbungsverfahrens sei: „Das hatte ich mir viel schwieriger vorgestellt, wir haben uns dann aber ganz locker darüber unterhalten, wo ich später einmal arbeiten will.“ Nach dem Aufnahmeverfahren sei er sich sicher gewesen: „Ich hatte einfach das Gefühl, dass es passt.“

Auslandsstudium und Praxissemester – Teil 2 >>


Das könnte dich auch interessieren:

Studieren bei der Deutschen Bundesbank: als Banker im öffentlichen Dienst

Stuzubi Karrieremessen für Ausbildung und Studium