Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Ausbildung & Studium an der Europäischen Sportakademie (ESAB)

Philipp van Dijck trainiert heute den Nachwuchs

Philipp war früher selbst im Leistungssportaktiv. Heute trainiert er den Nachwuchs.

Fit und clever

Wer im Sport die Fäden in der Hand hält, steht oft hinter den Kulissen. Trainer, Sportmanager und Erzieher sind häu€fig die Strippenzieher, die den Leistungs- und Breitensport prägen. Zu ihnen gehört auch Philipp van Dijck, ehemaliger deutscher Meister im Diskuswerfen der U18. Der 23-jährige absolvierte eine Ausbildung und ein Studium an der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg (ESAB). Heute bildet er als Landestrainer in Hessen den Nachwuchs im Diskuswerfen aus. Doch das ist nur eine von vielen Karrieremöglichkeiten im Sport.

Als Philipp seinen ersten Arbeitsvertrag unterschreibt, studiert er im sechsten Semester an der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam (FHSMP), einer Einrichtung der ESAB, das Fach Sport/Sportwissenschaften. Spezialisiert hat er sich auf den Schwerpunkt Leistungs- und Wettkampfsport. Denn: Philipp blickt bereits selbst auf eine bewegte Karriere im Leistungssport zurück. Nachdem er bei der deutschen U18-Meisterschaft im Diskuswerfen den Titel geholt hatte, trat er 2009 bei der U18-WM in Italien, 2011 bei der U20-EM in Estland und danach bei der U20-WM in Spanien an.

Doch das Schicksal macht Philipp bei seinen Plänen, als Leichtathletik-Profi durchzustarten, einen Strich durch die Rechnung. Beim Training verletzt er sich – und muss mit dem aktiven Sport erst einmal aussetzen. Was nun? Abwarten? Überlegen? In Depressionen verfallen? Mitnichten. Philipp beginnt eine Ausbildung zum Personal- und Fitnesstrainer an der ESAB.

Zwei Jahre später ist er staatlich geprüfter Sportassistent. Verletzungsbedingt ist ein Wiedereinstieg in den aktiven Leistungssport nicht mehr möglich. Aber Philipp macht aus der Not eine Tugend. Er schreibt sich an der FHSMP für ein Duales Studium ein. Sein Kooperationsbetrieb: der SC Potsdam. Sein Mentor im praktischen Teil des Studiums: Jürgen Schult, ehemaliger Olympiasieger im Diskuswerfen und seit 2011 leitender Bundestrainer des Deutschen Leichtathletik— Verbands (DLV) für die Wurf- und Stoßdisziplinen.

An der ESAB ist auch ein Sportstudium möglich.
Sportstudenten an der ESAB

Gerüstet für Tag X

Schult rät allen, die im Sport Karriere machen wollen, sich nicht nur auf den aktiven Leistungssport zu konzentrieren, sondern von Anfang an breit aufgestellt zu sein. Sein Tipp: „Alternativen zu haben, bevor Tag X kommt und die Gesundheit, Verletzungen oder mangelnde Motivation die Karriere beendet, bedeutet Weitblick.“

Philipp hat diesen Ratschlag früh beherzigt – und das zahlt sich nun aus. Beim hessischen Landesverband gestaltet er seinen Sport nun maßgeblich mit. Er ist dabei, wenn es gilt, Talente zu entdecken und zu fördern, betreibt Vereinsarbeit und Schulunterstützung. Sein Ziel ist es, später einmal Bundestrainer zu werden. Die Aussichten dafür stehen nicht schlecht, sagt auch Schult: „Durch seine Ausbildung und seine eigene aktuelle Entwicklung als Nachwuchstrainer in Hessen, bieten sich für Philipp in Zukunft auch Chancen, sich für verantwortliche Funktionen im Nachwuchsbereich des DLV anzubieten und dann zu bewähren.“

Wer sich für eine Karriere im Sport interessiert, hat aber noch viele weitere Möglichkeiten.

Die ESAB bietet viele verschiedene Möglichkeiten für eine Karriere im Sport.
Karriere im Sport an der ESAB

Ausbildung und Studium an der ESAB

Berufsausbildung Fitness- und Gesundheitstrainer

  • Voraussetzungen: Abitur/ Mittlerer Schulabschluss
  • Ausbildungsdauer: zwei Jahre
  • Standorte: Potsdam, Lindow
  • Spezialisierungen: Fitness, Gesundheit und Prävention/ Erlebnispädagogik/ Sport- und Eventmanagement
  • Abschluss: Fitness- und Gesundheitstrainer inkl. Staatlich anerkannter Sportassistent Fachhochschulreife (in Lindow ab 2018)
  • Lizenzen: Ernährungsberater, DOSB Übungsleiter, DOSB Vereinsmanager, Fitnesstrainer u.a.

Berufsausbildung Erzieher im Profil Bewegung und Sport

  • Ausbildungsdauer: drei Jahre in Vollzeit oder drei Jahre berufsbegleitend
  • Standort: Potsdam, Lindow
  • Abschluss: Staatlich anerkannter Erzieher
  • Besonderheiten: Auslandspraktikum (bei Vollzeitausbildung), Exkursion in ein europäisches Partnerland/ Erziehung im europäischen Vergleich (bei Teilzeitausbildung)
  • Mögliche Zusatzqualifikationen: Übungsleiter C-Lizenz Breitensport (DOSB), Übungsleiter B-Lizenz Sport im Ganztag (DOSB), Ernährungsberater

Duales Studium Sport/Angewandte Sportwissenschaften

  • Voraussetzungen: Abitur oder Fachabitur, Übungsleiter C-Lizenz Breitensport (DOSB)
  • Dauer: drei Jahre
  • Standort: Potsdam
  • Spezialisierungen: Leistungs- und Wettkampfsport, Gesundheitssport und Prävention
  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.), Sportfachmann/ Sportfachfrau IHK

Duales Studium Management

  • Voraussetzungen: Abitur oder Fachabitur
  • Dauer: drei Jahre
  • Standort: Potsdam
  • Spezialisierungen: Sportmanagement, Gesundheitsmanagement
  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.), Sportfachmann/ Sportfachfrau IHK
  • porttorrent.com
  • xxtorrents.com
  • unitedtorrent.com