Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wie du lernst, deinen eigenen Weg zu finden

Ein Ratgeber für den schwierigen Weg nach dem Abi.

Um deinen eigenen Weg zu finden, ist es nicht nur wichtig zu wissen was möglich ist, sondern auch welche Fehler du dabei machen kannst.

Der Autor Carlo Reumont.

Der Autor Carlo Reumont weiß aus eigener Erfahrung auf was es nach dem Abi ankommt.

„10 Dinge, die du nach dem Abitur nicht tun solltest“, diese Tipps liefert dir der Lebenskünstler und Philosoph mit Masterabschluss, Carlo Reumont, in seinem Ratgeber. Autobiografisch, mit viel Humor und Fakten belegt, erfährst du welche Tücken nach der Schule auf dich lauern können. Die ersten fünf Ratschläge findest du in diesem Artikel. Schreib uns, wie du es schaffst deinen eigenen Weg zu finden und gewinne das Buch. Die besten Tipps werden auf Stuzubi.de veröffentlicht.

Mit dem Abi in der Tasche stehst du auf einmal vor einer scheinbar endlosen Zahl an Möglichkeiten, wie dein weiterer Weg verlaufen könnte: von der Schulbank in den Hörsaal? Studieren und gleichzeitig Geld verdienen? Eine klassische Ausbildung im Familienbetrieb? Als Au-pair in Paris dein Französisch verbessern? Einmal quer durch Australien reisen? Mit unterschiedlichen Optionen nach dem ersehnten Schulabschluss lassen sich ganze Bücher füllen. Dabei den Überblick zu behalten und eine Entscheidung zu treffen, die zu einem passt und sich richtig anfühlt, ist gar nicht so einfach.

Carlo Reumont hat aus seinem eigenen Werdegang viel über diesen Prozess gelernt: Obwohl er Jahrgang 1984 ist, konnte er bereits einiges an Lebenserfahrung sammeln. Aufgewachsen in Südafrika, führte ihn sein Weg nach München. Hier absolvierte er 2016 an der LMU seinen Master in der Philosophie. Er arbeitete bereits als Kellner in Spanien, als Golflehrer an der Ostsee und als Stadtführer in München. Nebenher hat er den Comedy Club Munich mitgegründet.

Aufgrund seiner eigenen Vorgeschichte hat er sich entschlossenen angehenden Abiturienten bei ihrer Zukunftsplanung zu helfen. In zehn Ratschlägen erklärt er, wie wichtig es ist auf die eigene Stimme zu hören und wie du es schaffen kannst, deinen eigenen Weg zu finden:

Fehler 1: Sofort irgendwas studieren

Viele fangen ein Studium an, ohne genau zu wissen, was sie wirklich wollen. Die Hoffnung auf vielversprechende Jobaussichten und ein hohes Gehalt scheinen verlockend.
Tipp: Zeit lassen, Energie tanken, Erfahrungen sammeln und herausfinden, was man eigentlich will. Es kommt nicht auf den Zeitpunkt des Studiums an sondern auf die Gründe und Motivation.

Fehler 2: Nur für Geld arbeiten

Geld verdienen als einzige Motivation schränkt das Denkvermögen und den eigenen Horizont ein.
Tipp: Geld ist wichtig, aber nicht der Maßstab für eine zufriedenstellende Arbeit. Wichtiger ist ein angenehmes Tätigkeitsumfeld und die Möglichkeit zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Dann kommt der Erfolg und das Geld von ganz alleine.

Fehler 3: Dinge tun, nur weil sie im Lebenslauf gut aussehen

Um einen bestimmten Job oder eine vielversprechende Karriere anzustreben, werden Erfahrungen, Praktika und Berufswege eingeschlagen ohne sich zu fragen, ob der Weg zu einem persönlichen Wachstum führt oder die eigenen Interessen und Wünsche widerspiegelt.
Tipp: Den Lebenslauf nicht als Maßstab nehmen sondern als Landkarte, die deine Geschichte nacherzählt.

Fehler 4: Es eilig haben

Bei vielen Abiturienten hat sich der Gedanke festgesetzt man solle möglichst schon mit 17 Abi machen, mit 24 den Master, währenddessen ein Auslandssemester, mehrere Praktika im In- und Ausland absolvieren sowie mehrere Jahre Berufserfahrung sammeln – und zwar vor der ersten Festanstellung.
Tipp: Das Leben ist voller Unterbrechungen und Umwegen. Daher solltest du dir bei deinen Entscheidungen die Zeit nehmen, die du brauchst. Personaler legen Wert auf reflektierte Bewerber, die nicht alles nach einem strikten Plan durchziehen, sondern auch Eigeninitiative zeigen.

Fehler 5: Zu sehr auf andere hören

Jeder Mensch hat eine eigene Meinung. Durch Unsicherheiten und Leistungsdruck nehmen viele die Ratschläge anderer ernster, als auf ihren eigenen Standpunkt und Pläne zu vertrauen.
Tipp: Lerne, anderen zuzuhören aber auch für dich selbst Entscheidungen zu treffen und auf deine Intuition zu hören.

 

Und die restlichen 5?

Nenne uns deinen ultimativen Tipp, um nach dem Schulabschluss deinen eigenen Weg zu finden. Die besten Ratschläge werden auf Stuzubi.de vorgestellt und du gewinnst ein Exemplar des Ratgebers „10 Dinge, die du nach dem Abitur nicht tun solltest“ von Carlo Reumont. Teilnahmeschluss ist der 08.06.2018. Schicke uns deinen Vorschlag an gewinnspiel@stuzubi.de und nehme an der Verlosung teil.

Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.