Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Schirmherrschaft der Stuzubi 2019

Ties Rabe

Ties Rabe, Senator der Hansestadt Hamburg

Ties Rabe, Senator der Hansestadt Hamburg

Grußwort des Senators der Behörde für Schule und Bildung der Hansestadt Hamburg

Bald geht Ihre Schulzeit zu Ende. Je nachdem, mit welchem Schulabschluss Sie nun durchstarten werden: Ihnen stehen vielfältige berufliche Wege offen, denn wir haben die berufliche Bildung durchlässig und attraktiv gestaltet. Deswegen kann die Berufsausbildung eine ebenso wertvolle Grundlage für das spätere Berufsleben sein wie ein Studium. Mit dem Abschluss einer Berufsausbildung, haben Sie nicht nur einen qualifizierten Berufsabschluss, sondern Sie können beispielsweise auch den nächsthöheren Schulabschluss, bis hin zur Fachhochschulreife, erwerben. Danach kann es an der Berufsoberschule sogar bis zum Abitur weitergehen. Die Nachfrage der Unternehmen ist hoch und die Karrieremöglichkeiten hervorragend.

In der Schule haben Sie durch die Berufsorientierung in der Sekundarstufe I der Stadtteilschulen oder im Rahmen der Sekundarstufe II Ihre beruflichen Neigungen und Stärken entdeckt und reflektiert. Betriebliche Praktika helfen Ihnen, Erfahrungen zu sammeln, Ihre Stärken und Kompetenzen zu entdecken, sich zu erproben und vor allem auch wertvolle Kontakte zu Betrieben zu knüpfen. Gehen Sie mutig auf die Betriebe zu, durch Ihre Initiative werden Sie wertvolle Erfahrung gewinnen.

In Hamburg gibt es mehr als 240 Ausbildungsberufe in Handel, Industrie, im Handwerk, im öffentlichen Dienst, in den freien Berufen oder auch in der Landwirtschaft und Schifffahrt. Sie sind so vielfältig wie Hotelfachleute, Mechatroniker oder Elektroniker, Groß- und Außenhandelskaufleute oder Gesundheitsberufe unterschiedlichster Fachrichtungen. Besonders im Fokus stehen derzeit auch die sozialpädagogischen und pflegerischen Berufe. Oder Sie wählen die High-Tech – Perspektiven der Industrie: Roboter und Automatisierung in der digitalen Welt der Zukunft.

Bestimmte Berufe kann man auch in einer schulischen Ausbildung erlernen: z. B. Tourismus, Medienkauffrau/-man, Pharmazeutische Assistenz und Sozialpädagogische Assistenz oder Uhrmacher. Hier werden Sie in der Berufsfachschule von Fachlehrkräften berufsgezogen unterrichtet und mit Praktika vorbereitet. Ein duales Studium verbindet betriebliche Ausbildungsabschnitte oder Praktika mit einem Studium. Auch darüber informieren mehrere Anbieter auf der Stuzubi. Ab 2021 steht Berufsanfängerinnen und -anfängern ein weiteres attraktives Angebot zur Verfügung: die Berufliche Hochschule Hamburg (BHH). Sie ist kostenfrei und wird eine duale Ausbildung in bestimmten Berufsfeldern mit einem Bachelorstudium kombinieren, indem sie die Lernorte Betrieb, Berufsschule und Hochschule eng miteinander verknüpft. Damit können junge Leute zwei vollwertige Abschlüsse, den Berufsabschluss und den Bachelor in nur vier Jahren erwerben. Mit dieser Form der ganzheitlichen Qualifizierung geht Hamburg neue Wege auf dem Ausbildungsmarkt.

Sie möchten sich nun eingehender über die Messe informieren? Melden Sie sich unter www.stuzubi.de/hamburg an und verschaffen Sie sich einen Überblick. Vertrauen Sie Ihrem Herz: Schauen Sie sich um – hier auf der Messe gibt es jede Menge Impulse für Sie: Die Berufswelt ist vielfältig.

Ties Rabe

Senator der Hansestadt Hamburg

Termine Stuzubi Schülermesse: