Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Masterstudium in Medien und Kommunikation - Informations- und Wissensmanagement

Informations- und Wissensmanagement (M.A.)

Praxis des Wissensmanagements

Ein Modul im Master beschäftigt sich mit Wissensverarbeitung.

Studiengang der Hochschule Hannover

Studieninhalte (Pflichtfächer)

In den Studiensemestern 1 bis 4 absolvieren die Masterstudierenden jeweils ein Pflicht-Modul. Aus dem Angebot von weiteren 3 Wahlpflicht-Modulen treffen die Studierenden ihre individuelle Auswahl, so dass jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin pro Studienjahr 30 cp erwirbt. Das entspricht der Arbeitslast eines 50%iger Teilzeitprogramms. Dabei umfasst jedes Modul 6 cp und die Lehrveranstaltungen eines Moduls erstrecken sich über nur ein Semester. Im 5. Semester schließt das Studium mit der Master Thesis (30 cp) ab.

  • Informations- und Wissensmanagement (Grundlagen)
  • Informationsmanagement - Theorie und Konzepte
  • Wissensmanagement - Theorie und Konzepte
  • Praxis des Wissensmanagements
  • Wissensverarbeitung
  • Grundlagen der Wissensrepräsentation
  • Einführung in wissensbasierte Systeme, Semantic Web
  • Datenbanken für Wissensmanagement-Anwendungen
  • Datenbanken: Konzepte und Sprachen
  • Content-Management-Systeme
  • Informations- und Wissensmanagement (Vertiefung)
  • Aktuelle Entwicklungen im Informations- und Wissensmanagement
  • Juristische Fragen des Informations- und Wissensmanagements
  • Masterarbeit

Studiendauer

Regelstudiendauer: 5 Teilzeitsemester

Kosten

Die Kosten im Master Informations- und Wissensmanagement belaufen sich (Stand: Januar 2015) auf 1500 bis 1600 Euro pro Semester.

Die Teilnehmergebühr beträgt 1250 Euro und umfasst:

  • sämtliche Lehrveranstaltungen vor Ort
  • alle E-Learning-Einheiten
  • Zuschüsse für Tagungsteilnahmen und Exkursionen

Zugang zum Studium

Bewerberinnen und Bewerber können für das Master-Studium zugelassen werden, wenn sie ein Hochschuldiplom nachweisen oder wenn sie über einen Bachelor-Abschluss aus einem akkreditierten Studiengang oder einen anerkannten äquivalenten Abschluss verfügen. Bei Abschluss in einem einschlägigen Studiengang ist eine mindestens einjährige Berufspraxis nachzuweisen. Als einschlägig werden Abschlüsse aus den Bereichen Bibliothekswesen, Dokumentation, Informationsmanagement, Informatik oder verwandten Studiengängen anerkannt. Erfolgte der Hochschulabschluss in einem nicht einschlägigen Fach, wird eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit mit Bezug zum Informations- oder Wissensmanagement verlangt. Die Gesamtnote des Studienabschlusses muss mindestens gut betragen. Außerdem sind gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch Voraussetzung.

Tätigkeitsfelder

Informations- und Wissensmanager sind in der Lage, Datenbanken zu konzipieren, Dokumentbestände zu erschließen, Klassifikationen und Thesauri aufzubauen, Wissen zu extrahieren, Wissensbasen im Intranet zu gestalten und Recherchen durchzuführen. Sie beraten Organisationen bei der Einführung von Werkzeugen des Wissensmanagements und begleiten sie auf dem Weg zur lernenden Organisation. Diese Kombination führt zu hervorragenden Kompetenzen auf einem zukunftsweisenden Arbeitsmarkt. Dozenten der Hochschule Hannover, externe Lehrbeauftragte und Experten als Gastreferenten vermitteln die hierfür notwendigen Kenntnisse.

Quelle: https://f3.hs-hannover.de/studium/master-studiengaenge/informations-und-wissensmanagement/index.html

 

 

 

  • porttorrent.com
  • xxtorrents.com
  • unitedtorrent.com