Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Masterstudium in Mathematik und Naturwissenschaften - Geodäsie und Geoinformation

Geodäsie und Geoinformation (M.Sc.)

Photogrammetrie

Ein Modul im Master beschäftigt sich mit Fernerkundung und Kartographie.

Studiengang der TU München

Studieninhalte

Im ersten Semester vermittelt der Studiengang vertieftes Grundlagenwissen aus allen Fachbereichen der Geodäsie und Geoinformation, also Erdmessung und Satellitengeodäsie, Photogrammetrie, Fernerkundung und Kartographie sowie Geodäsie, Geoinformatik und Landmanagement. Im zweiten und dritten Semester werden Fach- und Methodenkenntnisse aus dem gewählten Schwerpunktbereich (Erdmessung und Satellitengeodäsie, Photogrammetrie und Fernerkundung und Kartographie sowie Geodäsie und Geoinformatik und Landmanagement) vermittelt. Dabei sind neben der gewählten Vertiefungsrichtung auch Veranstaltungen aus mindestens einer der beiden anderen Vertiefungen zusätzlich zu wählen.

Ergänzende Wahlfächer und forschungsnahe Projektarbeiten erlauben eine weitere Spezialisierung. Das vierte Semester ist der Master’s Thesis gewidmet. Hier fließen das erworbene Wissen und die Methodenkompetenz zusammen. Im Rahmen des Studiums ist außerdem ein 5-wöchiges externes Praktikum zu absolvieren.

Studiendauer

Regelstudiendauer: 4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag: 129,40 €

Zugang zum Studium

Mindestvoraussetzungen für ein Masterstudium an der TUM sind ein erster anerkannter Hochschulabschluss (z.B. Bachelor) sowie das erfolgreiche Durchlaufen eines sogenannten Eignungsverfahrens. In diesem prüft die Fakultät Ihre individuelle Begabung und Motivation.

Zusatzqualifikationen

Als Absolventin oder Absolvent verfügen Sie neben vertieften Fach- und Methodenkenntnissen über ein ausgeprägtes Qualitätsdenken und Verantwortungsbewusstsein. Sie besitzen Verständnis für den Raumbezug und haben tiefgreifende Kenntnisse in der Planung, Erfassung, Speicherung, Bewertung, effizienten computergestützten Modellierung, Visualisierung, Nutzung und Interpretation räumlicher Information vom lokalen bis zum globalen Maßstab. Sie können Aufgaben bezogen die Einsetzbarkeit verschiedener Sensoren und Auswerteverfahren bewerten. Sie sind in der Lage, Aufwand und Ablauf von komplexen, fachbezogenen Fragestellungen einzuschätzen und diese eigenständig durchzuführen. Sie sind direkt an aktuellen Forschungsprojekten der Grundlagenforschung und der Industrie beteiligt und erwerben so bereits praktische Erfahrungen in der erfolgreichen Durchführung komplexer Projekte. Sie erkennen interdisziplinäre Zusammenhänge zwischen den Teilgebieten der Geodäsie und ihrer Nachbardisziplinen und erweitern Ihr Wissen systematisch über Fachgrenzen hinweg. Die inhaltlichen Schwerpunkte variieren je nach der gewählten Vertiefung, wobei alle drei Schwerpunktbereiche, Erdmessung und Satellitengeodäsie, Photogrammetrie, Fernerkundung und Kartographie sowie Geodäsie, Geoinformatik und Landmanagement Bestandteil des Studiums sind.

Tätigkeitsfelder

Absolventinnen und Absolventen der Geodäsie und Geoinformation eröffnen sich Perspektiven in der Forschung wie auch in unterschiedlichen Bereichen der öffentlichen Administration. Weitere Optionen ergeben sich in verschiedenen Branchen der privaten Wirtschaft. Dazu zählen neben Ingenieurbüros, Banken und Versicherungen auch die Bereiche Informatik, Geoinformationsysteme, Photogrammetrie und Fernerkundung oder die Automobil- und Automatisierungsindustrie.

Quelle: https://www.tum.de/studium/studienangebot/detail/geodaesie-und-geoinformation-master-of-science-msc/