Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Masterstudium im Bereich "Bildung": Bildungsmanagement

Bildungsmanagement (M.A., M.Sc., MBA, oder MPA)

Folgende Studieninhlate können dich erwarten

Pflichtmodule (beispielhaft):

  • Arbeitswissenschaft
  • Bildungsmarketing - Märkte erschließen und Teilnehmer gewinnen
  • Bildungsökonomie und Bildungspolitik
  • Bildungsrecht
  • Controlling in Bildungseinrichtungen
  • Finanzmanagement und Investition
  • Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Organisation und Führung Projektmanagement - Projekte erfolgreich starten, managen und implementieren
  • Schulentwicklung und Schulleitung Schulreformen, Veränderung und Verantwortung
  • Sozialpädagogik: Sozialpädagogische Evaluationsforschung
  • Strategisches Management in Bildungseinrichtungen

Wahlpflichtmodule (beispielhaft):

  • Ansätze internetgestützten Lernens: Methoden und Modelle des E-Learning
  • Aus Konflikten lernen - Konfliktmanagement in Bildungseinrichtungen Forschungsmanagement
  • Integriertes Informationsmanagement in Hochschulen und Weiterbildungseinrichtungen
  • Kommunikation im beruflichen Alltag
  • Lernen im Prozess der Arbeit
  • Qualitätsmanagement in Bildungseinrichtungen

Praktische Studieninhalte: Je nach Hochschule Praktika, Praxismodule, Praxissemester (z.B. in Bildungseinrichtungen)

Zugang zum Studium

Voraussetzung für das Studium ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss; meist wird ein grundständiges Studium im Studienfach Erziehungs-, Bildungswissenschaft vorausgesetzt.

Je nach Hochschule erfolgt ein hochschulinternes Auswahlverfahren. Auswahlkriterien sind z.B. Leistungen im ersten berufsqualifizierenden Studium. Bei weiterbildenden Studiengängen ist eine mindestens 1-jährige Berufspraxis erforderlich.

Zugangsstudienfächer:

  • Erziehungs-, Bildungswissenschaft (grundständig)
  • Informationsmanagement (grundständig)
  • Personalmanagement, -dienstleistung (grundständig)

Zusatzqualifikationen

Der Erwerb von Zusatz- und Schlüsselqualifikationen bereits während des Studiums ist sinnvoll und für einen erfolgreichen Berufseinstieg von Vorteil - ebenso wie passende Wahlmodule (z.B. zum Thema Forschungsmanagement) und einschlägige Praktika (z.B. bei einem Bildungsanbieter).

Tätigkeitsfelder

Für Masterabsolventen des Bildungsmanagements bieten sich unterschiedliche Tätigkeitsfelder in der freien Wirtschaft an, z.B. Bildungs-, Berufsberatung, Personalwesen oder Erwachsenenbildung.

Wer eine wissenschaftliche Laufbahn an der Hochschule anstrebt, muss i.d.R. promovieren. Eine Promotion erleichtert ggf. auch in der Privatwirtschaft und Forschung den Zugang zu gehobenen beruflichen Positionen.

Studiendauer

Regelstudiendauer: 2-4 Semester

Das Studium führt zu einem zweiten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss. Bildungsmanagement wird teilweise in Form von Kombinations-Masterstudiengängen angeboten und kann auch im Rahmen von Fernstudiengängen studiert werden.

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit