Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Masterstudium in Wirtschaft - Taxation Berufsbegleitend

Taxation Berufsbegleitend (M.Tax.)

BGB, Arbeitsrecht, Handelsrecht

Ein Modul im Master beschäftigt sich mit Rechnungslegung & Bilanzsteuerrecht.

Studium der Hochschule Mainz

Studieninhalte

Pflichtmodule (beispielhaft):

    SEMESTER 1:

    • Jahresabschluss, Rechnungslegung & Bilanzsteuerrecht
    • Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer
    • BGB, Arbeitsrecht, Handelsrecht

    SEMESTER 2:

    • Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung
    • Umsatzsteuer, BewG, Erbschaftsteuer
    • Klausurentechnik am Bsp. Anpassungen nach Betriebsprüfungen
    • Gesellschaftsrecht

    SEMESTER 3:

    • Umwandlungssteuerrecht
    • Internationales Steuerrecht
    • Seminar Steuerwesen
    • Konzernrecht, Umwandlungsrecht, Insolvenzrecht

    SEMESTER 4:

    • Anglo-American Law
    • IT-Einsatz in der Kanzlei (inkl. DATEV Führerschein)
    • Masterarbeit

    SEMESTER 5:

    • Berufsrecht & -ethik
    • Examinatorium

    Studiendauer:

    Regelstudiendauer: 5 Semester

    Zugang zum Studium

      • Der erfolgreiche Abschluss eines wirtschaftswissenschaftlichen oder rechtswissenschaftlichen Hochschulstudiums oder ein Hochschulstudium mit wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtung mit einer Regelstudienzeit von nicht unter sechs Semestern.
      • Bei Bewerberinnen und Bewerbern mit einem Hochschulabschluss anderer Fachrichtung erfolgt eine Zulassung, wenn sie die Zulassung zum Steuerberaterexamen aus anderen Gründen erreichen können.
      • Gemäß § 35 Abs. 1 des rheinland-pfälzischen Hochschulgesetzes können Sie an weiterbildenden Studiengängen auch teilnehmen, wenn Sie die erforderliche Eignung im Beruf oder auf andere Weise erworben haben.
      • Der erfolgreiche Abschluss des Hochschulstudiums muss den ETCS-Grade C besitzen. Ist kein ECTS-Grade ausgewiesen, so darf Ihr Notendurchschnitt nicht schlechter als 2,5 sein.
      • Praktische hauptberufliche Tätigkeit auf dem Gebiet der von den Bundes- oder Landesbehörden verwalteten Steuern nach Abschluss des ersten Studiums von nicht unter sechs Monaten.
      • Die Bereitschaft des Arbeitgebers, die Mitarbeiterin oder den Mitarbeiter im erforderlichen Umfang für das angestrebte Studium freizustellen.
      • Eine erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlgespräch für den Studiengang Taxation der Hochschule Mainz. Das Auswahlgespräch dauert 30 bis 40 Minuten und wird von zwei Prüfenden im Sinne des § 18 APO in Gegenwart eines sachkundigen Beisitzenden geführt. Die Bewerberinnen oder der Bewerber wird auf ihre oder seine vorhandenen Kenntnisse zum Steuer- und Wirtschaftsrecht befragt. Es wird ein Ergebnisprotokoll des Auswahlgespräches erstellt.
      • Bewerberinnen und Bewerber müssen nachweisen, dass sie die englische Sprache beherrschen. Der Nachweis über die geforderten Englischkenntnisse kann im Rahmen des Auswahlgespräches erbracht werden.

      Tätigkeitsfelder

      Mit bestandenem Steuerberaterexamen sind Sie dazu berechtigt, eine eigenverantwortliche Tätigkeit in der Steuerberatung aufzunehmen – ob selbstständig oder festangestellt – in einer Kanzlei oder der Steuerabteilung eines Wirtschaftsunternehmens. Der Masterabschluss eröffnet Ihnen außerdem den Zugang zum höheren öffentlichen Dienst. Er kann auch als Einstieg in ein Promotionsstudium dienen.

      Quelle: https://www.hs-mainz.de/studium/studiengaenge/wirtschaft/taxation-berufsbegleitend-mtax/uebersicht/