Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Ausbildung im Bereich Medien und Kommunikation - Gestaltungstechnische/r Assistent/in

Gestaltungstechnische/r Assistent/in

Druckerzeugnisse und Digitalmedien

Ein Teil der Ausbildung beschäftigt sich mit dem Einsatz von Video- und Bildwiedergabetechnik.

Die Ausbildung im Überblick

Gestaltungstechnische/r Assistent/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen . Sie dauert i.d.R. 2 Jahre und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Gestaltungstechnische Assistenten und Assistentinnen finden Beschäftigung in Werbeagenturen und Verlagen, in Druckereien und Betrieben der Druck- und Medienvorstufe, bei Rundfunkveranstaltern und in Softwarefirmen.

Zugang zur Ausbildung

Vorausgesetzt wird mindestens ein mittlerer Bildungsabschluss. Je nach Bundesland können abweichende schulische Voraussetzungen sowie z.B. ein Höchstalter gefordert werden.

Wichtige Schulfächer

Vertiefte Kenntnisse in folgendem Schulfach bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung:

  • Kunst: Angehende Gestaltungstechnische Assistenten und Assistentinnen sind in erster Linie kreativ tätig. Um Entwürfe zu gestalten, sind neben künstlerischem Talent aber auch Kenntnisse in der Farb- und Formenlehre sowie Wissen über verschiedene Kunstepochen gefragt.

Kenntnisse und Fertigkeiten

  • Rechenfertigkeiten (z.B. Ermitteln von Kosten für eine Online-Produktion)
  • Mündliches Ausdrucksvermögen (z.B. Kommunizieren mit Vorgesetzten und Kunden)
  • Schriftliches Ausdrucksvermögen und Rechtschreibsicherheit (z.B. Erarbeiten von Arbeits- und Betriebsanleitungen)

Ausbildungsinhalte

Während des theoretischen und praktischen Unterrichts lernt man beispielsweise:

  • wie man Druckerzeugnisse und Digitalmedien unter Beachtung ästhetischer, technischer und wirtschaftlicher Bedingungen konzipiert
  • welche Grundlagen für die Farb- und Raumgestaltung bei der Umsetzung von Kundenwünschen gelten
  • wie man Text-, Grafik- und Videodaten übernimmt und gestaltet sowie unter grafischen Aspekten für Print- und Digitalprodukte kombiniert
  • wie man Zeichnungen bzw. gestalterische Entwürfe mit verschiedenen Techniken anfertigt (z.B. figürliches Zeichnen, Naturskizzen, Airbrush, CAD, technische Zeichnungen)
  • wie man Geräte und Zubehör der Audio-, Video- und Bildwiedergabetechnik fachgerecht einsetzt, wie Gerätekomponenten konfiguriert und zu Systemen kombiniert werden und wie man Daten digital überträgt
  • welche Urheber-, Nutzungs- und Persönlichkeitsrechte sowie Datenschutzregelungen beachtet werden müssen und welche Rolle Medien- und Lizenzrechte spielen

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit