Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Ausbildung im Bereich Ingenieurwesen und IT - Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in

Sicherung von Baustellen

Ein Teil beschäftigt sich mit dem Einbau von Dämmmaterialien.

Die Ausbildung im Überblick

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Typische Branchen

Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen finden Beschäftigung in Betrieben des Ausbaugewerbes, im Fassadenbau, im Tiefbau.

Zugang zur Ausbildung

Rechtlich ist keine bestimmte Vorbildung vorgeschrieben. Die Betriebe stellen überwiegend Ausbildungsanfänger/innen mit Hauptschulabschluss ein.

Wichtige Schulfächer

Vertiefte Kenntnisse in folgenden Schulfächern bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung:

  • Mathematik: Um in der Ausbildung den Bedarf an Baustoffen zu berechnen, muss man die Grundrechenarten beherrschen.
  • Physik: Kenntnisse vor allem der Wärmelehre sind erforderlich, wenn beispielsweise Dämmstoffe eingebaut werden.
  • Werken/Technik: Wer Erfahrungen im technischen Werken mitbringt, ist bei der Arbeit mit Baumaschinen und -geräten im Vorteil. Kenntnisse im technischen Zeichnen sind für das Anfertigen von Skizzen und Zeichnungen hilfreich.

Kenntnisse und Fertigkeiten

  • Rechenfertigkeiten (z.B. Ermitteln des Baustoffbedarfs für die Bekleidung einer Fassade)

Ausbildungsinhalte

Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie Baustellen eingerichtet und gesichert werden
  • welche Werkzeuge, Baumaschinen und -geräte es gibt und wie sie gehandhabt werden
  • was beim Herstellen von Mörtel- und Betonmischungen, Bewehrungen, Dämmungen, Wandputz und Estrich beachtet werden muss
  • wie man Wand- und Bodenfliesen und -platten ansetzt und verlegt
  • worauf beim Herstellen von Fugendichtungen zu achten ist
  • wie Trennwände aus keramischen Fliesen und Platten hergestellt werden
  • wie Sperr- und Dämmstoffe einzubauen sind
  • wie Klein- und Mittelmosaikbeläge im Normal- und Dünnbettverfahren gelegt werden
  • was beim Herstellen von dauerplastischen und dauerelastischen Fugendichtungen wichtig ist
  • was bei der Verkleidung von Treppenstufen zu beachten ist

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit