Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Bachelorstudium im Bereich Medizin & Gesundheitswesen: Fitnessökonomie

Fitnessökonomie (Duales Studium)

Marcel Doll und Katharina Brinkmann bieten klassisches Personal-Training, arbeiten aber auch mit Unternehmen z.B. im betrieblichen Gesundheitsmanagement zusammen.

Marcel Doll hat sich nach dem Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement seinen neuen Markt erschlossen.

Produzent, Personal-Trainer und Autor!

Nach seinem Abschluss zum „Bachelor of Arts“ Fitnessökonomie qualifizierte sich Marcel Doll (27) zum Gesundheitsmanager weiter.

Marcel Doll hat sich nach einem dualen Bachelor-Studium zum Fitnessökonomen und einem Master-Abschluss an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement selbstständig gemacht. Heute ist der 27 Jährige Buchautor, Produzent einer Trainings-DVD und hat mit seiner ehemaligen Mitstudentin ein Studio unter dem Label „You-Personaltraining“ eröffnet.

Sport und Fitness waren im Leben von Marcel Doll schon immer ein Thema. Früh kam er mit dem Krafttraining im Fitnessstudio in Berührung und nur allzu gerne hätte er gleich nach seinem Schulabschluss eine sportliche Karriere gestartet. Aber: Nach dem Abitur traf er zuerst eine Vernunftentscheidung und begann ein Maschinenbaustudium. Früh brach er es wieder ab: „Ich wollte viel lieber meiner Passion nachgehen und etwas mit Menschen machen.

Studium zum „Bachelor of Arts“ Fitnessökonomie

Glücklicherweise entdeckte Marcel zu diesem Zeitpunkt folgendes Angebot: Ein Gesundheitszentrum suchte einen Dual Studierenden zum „Bachelor of Arts“ Fitnessökonomie an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG): „Ich fand das Duale Studiensystem mit dem Fernstudium und dem hohen Anteil an praktischer Arbeit im Betrieb einfach genial. Auch die inhaltliche Ausrichtung des Studiums mit Trainingslehre und BWL-Modulen passte sehr gut für mich. Was mich direkt begeisterte, war, dass ich von Anfang an Praxiserfahrung sammeln und frühzeitig mit und an Menschen arbeiten konnte. Es ist ein gutes Gefühl, andere bei der Gesunderhaltung und Prävention zu unterstützen und das Studium hat mir das notwendige Handwerkszeug gegeben“, berichtet Marcel begeistert. Da Marcel sich auch speziell für verschiedene Trainingsarten interessierte, absolvierte er parallel zum Studium noch Trainerlizenzen an der BSAAkademie, dem Schwesterunternehmen der DHfPG. „Man kann sich schon Module aus dem Studium direkt als BSA-Abschlüsse anerkennen lassen, aber ich wollte weitere Qualifikationen aufbauen und habe dann an der BSA-Akademie die „Fitnesstrainer-A-Lizenz“ gemacht.“ Viel Praxiserfahrung sammelte er auch während seiner Aufenthalte bei den Präsenzphasen: „Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Dozenten gemacht, die nicht nur fachlich kompetent sind, sondern eben auch aus ihrer eigenen Praxis anschaulich erzählen können.“

Marcel Doll und Katharina Brinkmann stemmen ihre berufliche Zukunft in-
zwischen sehr erfolgreich.
Die beiden haben mittlerweile ein Studio für Personal-Training in Offenburg eröffnet.

Wechsel in psychosomatische Fachklinik – Master-Studium

Gegen Ende seines Bachelor-Studiums wechselte er in eine psychosomatische Fachklinik und startete an der DHfPG ein weiterführendes Studium zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement mit den Wahlschwerpunkten Stressmanagement und Sportpsychologie, um sich noch besser weiterzubilden und einen ganzheitlichen Ansatz beim Thema Prävention und Gesundheit verfolgen zu können

Mit der Mitstudentin: Der Weg in die Selbstständigkeit

„Da ich bereits früh von verschiedenen Seiten gefragt wurde, ob ich nicht als Personal-Trainer arbeiten möchte, habe ich mir auch meine Gedanken gemacht und mich aktiv damit beschäftigt. Da spielen auch Fragen mit hinein wie: Ist in meiner Gegend überhaupt ein Markt? Und meine Erkenntnis war: Ja, da ist ein Markt, den gilt es zu erschließen.“ Seit Anfang 2015 betreibt Marcel mit seiner Partnerin Katharina Brinkmann nun ein kleines Studio unter dem Label You-Personaltraining in Offenburg: „Wir bieten hier klassisches Personal- Training hauptsächlich im funktionellen Bereich, Yoga, Gruppenkurse und arbeiten auch mit Unternehmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement bzw. Firmenfitness zusammen.“

Nebenbaustelle: Buchautor und Filmproduzent

„Da ich mich auch immer für wissenschaftliche, einschlägige Literatur zu verschiedenen Trainingstechniken interessiere, aber zum Thema Schlingentraining nichts gefunden hatte, entschied ich einfach, selbst Fachautor zu werden. Gemeinsam mit einem Verlag konnte ich das Projekt dann auch realisieren. Ein weiteres Projekt, das er gemeinsam mit Katharina Brinkmann umgesetzt hat, ist ein Entspannungstraining auf Ebene des Faszientrainings. „Wir sind beide sehr überzeugt von dieser Trainingsart und wollten auch hier einen Standard setzen. Gemeinsam mit zwei Medienstudenten haben wir eine DVD entwickelt, mit der wir unser Konzept der „FlowRoll“ präsentieren.“ Auch für die Zukunft will Marcel weiter gerüstet sein: „Es gibt immer wieder neue Erkenntnisse und die wollen wir uns aneignen, um stetig das optimale Training für unsere Kunden zu bieten und sie bis ins hohe Alter fit und leistungsfähig zu halten. Das ist für uns nicht nur ein Beruf, es ist eine Berufung!"