Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Masterstudium in Medien und Kommunikation - Fernsehjournalismus

Fernsehjournalismus (M.A.)

Medienökonomie und Medienrecht

Ein Modul beschäftigt sich mit Produktion und Medientechnologie.

Studiengang der Hochschule Hannover

Studieninhalte 

  • Modul Grundwissen: Die Kenntnisse aus den verschiedenen B.A.-Studiengängen der Studierenden werden innerhalb der ersten beiden Semester ergänzt und angeglichen.
  • Modul Medienökonomie und Medienrecht: Die rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Sender, Produktionsfirmen und Fernsehjournalistinnen und -journalisten stehen im Mittelpunkt dieses Moduls.
  • Modul Dramaturgie: Das Modul vermittelt umfassende Kompetenz bei der Recherche, Umsetzung und dramaturgischen Gestaltung von journalistischen Formaten der längeren Form und den besonderen Anforderungen im Bereich Corporate Media.
  • Modul Wissenschaft des journalistischen Films: Das Modul beschäftigt sich filmanalytisch unter Einbeziehung sozialwissenschaftlicher wie hermeneutischer Methoden mit den gängigen Genres des journalistischen Films. Den Studierenden werden analytisches Methodenwissen und historische Kenntnisse vermittelt. Sie eignen sich prospektiv Fertigkeiten zur Entwicklung von Genres und Formaten in den Bereichen des Dokumentarfilms, des journalistischen Films und der Corporate Media an.
  • Modul Produktion und Medientechnologie: Umsetzung von Produktionen in sendefähiger TV-Qualität. Der Einsatz von Licht und Ton sowie die Kameraarbeit werden vermittelt.
  • Modul Postproduktion und Auftragsmedien: Montage, Nachbearbeitung und Vertonung des gedrehten und generierten Materials stehen im Mittelpunkt des Moduls.
  • Modul Praxis und Reflexion: Das Modul dient der Präsentation und Diskussion der studentischen Arbeiten und Projekte.
  • Modul Abschlussarbeit: Im Zeitrahmen von fünf Monaten erstellen die Studierenden eine wissenschaftliche Abschlussarbeit und erarbeiten eigenständig mit sozialwissenschaftlichen, filmanalytischen oder hermeneutischen Methoden eine Problemlösung oder komplexe Entwicklungsaufgabe.

Studiendauer

Regelstudiendauer: 4 Semester

Zugang zum Studium

Voraussetzung für die Zulassung ist der Abschluss eines grundständigen Studiengangs (Bachelor, Diplom, Magister) aus dem medien- oder kommunikationswissenschaftlichen Bereich (wie zum Beispiel Journalistik etc.) oder einem vergleichbaren, fachlich eng verwandten Studiengang. Zusätzlich werden film- und/oder fernsehbezogene Praxisanteile von mindestens 9 ECTS-Leistungspunkten vorausgesetzt. Liegt der Abschluss zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vor, ist nachzuweisen, dass bei ordnungsgemäßem Studienverlauf dieser Abschluss bis zur Aufnahme des Masterstudiums erreicht werden kann.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen außerdem einschlägige Praxiserfahrung im Bereich Fernsehen/Bewegtbild (Praktika, freiberufliche Tätigkeit etc.) von insgesamt mindestens vier Monaten vorweisen. Daneben werden ein Lebenslauf, ein Motivationsschreiben (max. 2 Seiten) und der Nachweis über profunde Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch erwartet. Auslandserfahrungen sind wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig. Zur Feststellung der besonderen Eignung sind drei journalistische Arbeitsproben (Bewegtbild) einzureichen.

Tätigkeitsfelder

Im grundständigen Studiengang haben Sie das Handwerkszeug des Journalismus und der Bewegtbildgestaltung kennen gelernt – im Masterstudiengang können Sie auf dieser Basis Ihre Kreativität entfalten und innovative Fernsehformate entwickeln. Die so erworbenen Fähigkeiten machen Sie in der Branche zu einer gefragten Redakteurin, einem begehrten Producer und kompetenten Fernsehjournalistinnen und -journalisten, gerade für die großen Formate: Reportage, Feature und Dokumentation. Der Fernseh-Master bietet einen berufsbefähigenden Abschluss als Reporter/-in, Moderator/-in, Autor/-in, Editor/-in, Mediengestalter/-in oder Produktionsleiter/-in. An der Hochschule Hannover lernen Sie jede Facette des Fernsehjournalismus kennen: von der Filmidee über das Treatment und die Dreharbeiten bis zur Postproduktion.

Quelle: http://www.mtv_alumni.wp.hs-hannover.de/?page_id=58