Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

BWL Fachrichtung Handel (Duales Studium) bei Kaufland

BWL Fachrichtung Handel (Duales Studium) bei Kaufland

Angehende Handelsfachwirte haben viele Aufgaben zu erledigen.

Frische- und Aktionsware muss pünktlich bereitgestellt werden.

Kaufmännische Ausbildungs- und Studienprogramme bei Kaufland

Abiturientenprogramm bei Kaufland

Ärmel hochkrempeln, hieß es für Martin Scheidemann, nachdem er sein Abitur bestanden hatte. Martin startete eine Aushilfstätigkeit bei Kaufland, um sein späteres Studium zu finanzieren. Auf diese Weise erfuhr er vom Abiturientenprogramm bei Kaufland. „Super Sache“, urteilte der junge Mann aus Baden-Württemberg. „Mich hat vor allem überzeugt, dass es viele Aufstiegschancen bei einem tollen Betriebsklima gibt und ich die Möglichkeit habe, durch meine Eigenleistung gleich eine Ausbildung und eine Fortbildung in drei Jahren zu absolvieren.“   

Anspruchsvolle Schulphase

Das Abiturientenprogramm von Kaufland startet generell mit einer Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel. Diese dauert 18 Monate und wird mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer abgeschlossen. „Nachdem ich die Prüfung bestanden hatte“, erklärt Martin, „schloss sich direkt die Fortbildung zum Handelsfachwirt an, die ebenfalls nach anderthalb Jahren mit einer Prüfung vor der IHK beendet wird.“ Themen, die Bestandteil der dreijährigen Ausbildung waren, werden dann abgefragt: unter anderem das Führen von Beratungs- und Verkaufsgesprächen mit Kunden oder die Präsentation von Waren, Warenkunde, Kassentechnik, Verkaufsstatistik, betriebswirtschaftliche Kennzahlen  sowie die moderne Disposition mit dem Kaufland-Warenwirtschaftssystem.

Dispositionsarbeit mit dem Warenwirtschaftssystem.
Kaufland ermöglicht die Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel und zum Handelsfachwirt in 36 Monaten.

Mitten in der modernen Handelswelt

Um seine Ausbildung zu einem guten Abschluss zu bringen, galt es für Martin „ordentlich Gas zu geben“. Insbesondere im schulischen Teil seiner Ausbildung habe er sehr anstrengende Wochen erlebt. „Das ist ja auch nicht anders zu erwarten, wenn der Stoff von drei Jahren in zehn Wochen komprimiert unterrichtet wird!“ Aber mit Ehrgeiz und Engagement sei das alles gut machbar gewesen. „Ich habe ganz viel über die moderne Handelswelt gelernt!“, erzählt Martin begeistert.

Ein Highlight während des Abiturientenprogrammes von Martin Scheidemann war der FutureDay in Aspach am 18. Juni 2013, für den er sich qualifiziert hatte. „Ein insgesamt spannender und aus meiner Sicht sehr gut organisierter Tag, bei dem man die Wertschätzung und das Bemühen von Kaufland für und um seine Azubis deutlich spüren konnte“, erinnert sich Martin noch gerne zurück.

Die Grundlagen der Handelswelt bekommen die Azubis und Studenten bei Kaufland in modernen Filialen, wie hier in Duisburg vermittelt.
Bei Kaufland kannst du eine Ausbildung machen oder dual studieren.

Das nächste Highlight: Azubis führen einen Markt

Das nächste Highlight folgte kurz darauf: „Im Herbst 2013 stand das Azubiprojekt (Azubis führen einen Markt) in der Filiale in Wetter auf dem Plan. Wir vom Abiturientenprogramm können daran nur zwei Wochen teilnehmen, weil es sonst Überschneidungen mit der Seminarphase gegeben hätte.“ Aber diese waren gut zu nutzen. „Ich freue mich auf viele neue Einblicke, die ich gewinnen werde“, sagte Martin vor dem Azubiprojekt.

Was seine berufliche Zukunft betrifft, hat Martin den Wunsch, „mich persönlich weiter zu entwickeln und mich dabei im Unternehmen immer neuen Herausforderungen zu stellen und diese nicht nur irgendwie zu bewältigen sondern besonders gut zu bewältigen.“  Zu weit nach vorne schauen will Martin gar nicht: „Ich sehe positiv in die Zukunft und lasse alles erst einmal auf mich zukommen. Mit meiner Ausbildung fühle ich mich bestens gewappnet.“

Duales Studium

Neben dem Abiturientenprogramm für das sich Martin Scheidemann entschieden hatte, bietet Kaufland allen, die die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife bereits in der Tasche haben, einen weiteren attraktiven Start ins Berufsleben: das Duale Studium. Hier handelt es sich wieder um eine Karriere im Doppelpack: In einem dreijährigen Studium wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. Das Duale Studium BWL-Handel wird beispielsweise am Campus Heilbronn absolviert, der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach, die praktische Ausbildung erlebt ihr in einer Kaufland-Filiale in der Nähe eures Wohnortes. So hat jeder Interessent deutschlandweit die Möglichkeit, sich zu bewerben!

Sortimentskontrolle, Warenkundevermittlung und der richtige Umgang mit Lebensmitteln sind auch wichtige Bausteine in der Ausbildung.
Bei der Kontrolle der Frischeware sind Konzentration und Aufmerksamkeit gefragt.

Viel Abwechslung durch sechs Praxissemester

Wenn ihr euch entschließt, das Duale Studium BWL-Handel bei Kaufland zu starten, habt ihr eine abwechslungsreiche Zeit vor euch: Während des Einsatzes in der Ausbildungsfiliale erwarten euch sechs Praxisabschnitte. So bekommt ihr unter anderem Einblicke in die Bereiche Beschaffung, Lagerhaltung und Warenkunde sowie in die Bereiche Personal, Organisation und Datenverarbeitung. Ein Warenbereichsleiter ist in dieser Zeit immer an eurer Seite und hilft euch, am Ende eines jeden Praxissemesters das täglich Erlernte auch eigenverantwortlich umsetzen zu können.

Klar, dass nicht jeder Tag wie der andere verläuft: Ihr erlebt die alltägliche Arbeit ebenso wie viel Spontanes in Filialen, die gerade umgebaut werden oder die kurz vor einer Neueröffnung stehen. Eine besondere Herausforderung sind aber nicht nur die zahlreichen Projekte, sondern auch unverzichtbare Themen wie Jahresinventur, die Planung und Umsetzung von Saisonschwerpunkten wie Camping, Schulanfang, Ostern und Weihnachten. Schließlich gilt es ordentlich gewappnet zu sein: Nach erfolgreichem Abschluss eures Studiums könnt ihr als Führungskraft eure Karriere bei Kaufland starten.