Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Masterstudium in Ingenieurwesen und IT - Bordnetzentwicklung

Bordnetzentwicklung (M.Eng.)

Entwurf physikalisches Bordnetz mit CAD-Tools I

Ein Modul im Master beschäftigt sich mit Elektrischer Verbindungstechnik.

Studium der Hochschule Landshut

Studieninhalte

Pflichtmodule (beispielhaft):

      SEMESTER 1 und 2:

      • Entwurf physikalisches Bordnetz mit CAD-Tools I
      • Produktions- und Prozessplanung
      • Bordnetzarchitektur
      • Leitungs-, Kontakt- und Isolationswerkstoffe
      • Elektrische Verbindungstechnik
      • Schwingungstechnik
      • Entwurf physikalisches Bordnetz mit CAD-Tools II
      • Logistik- und Fabrikplanung
      • Fahrzeugintegration
      • Automobilelektronik
      • Six Sigma in Produktion und Dienstleistung
      • Ausgewählte Managementthemen der Automobilwirtschaft

      SEMESTER 3:

      • Masterarbeit

      Studiendauer:

      Regelstudiendauer: 3 Semester

      Kosten

       

       

      Zur Deckung des Aufwands des Studentenwerks Niederbayern/Oberpfalz zur Erfül- lung der Aufgaben nach Art. 88 Abs. 1 BayHSchG wird der Grundbeitrag für bei- tragspflichtige Personen vom Studentenwerk nach Art. 95 Abs. 3 BayHSchG durch Satzung festgesetzt.

      Der Grundbeitrag wird ab dem Wintersemester 2014/2015 auf 52,00 EUR je Semester festgesetzt.

       

      Zugang zum Studium

          Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang Bordnetzentwicklung ist ein Hochschulabschluss in einem Studium der Elektrotechnik oder des Maschinenbaus oder einem artverwandten technischen oder naturwissenschaftlichen Studiengang mit der Note „gut“ oder besser an einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger in- oder ausländischer Abschluss mit 210 ECTS-Punkten, wobei in Summe mindestens 100 ECTS-Punkte in naturwissenschaftlichen und technischen Modulen erbracht sein müssen. Soweit ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit weniger als 210 ECTS-Punkten, jedoch mit mindestens 180 ECTS-Punkten nachgewiesen wird, können außerhalb des Hochschulbereichs erworbene Kompetenzen angerechnet werden.

          Tätigkeitsfelder

          Der Masterstudiengang "Bordnetzentwicklung" bereitet auf eine Tätigkeit in der Entwicklung, Planung und Fertigung im sich schnell entwickelnden Bereich der physikalischen Bordnetze vor. Eine spätere Tätigkeit kann bei einer Automobilfirma, einem Zulieferer, einem Entwicklungsdienstleister oder bei einem Toolhersteller erfolgen aber auch bei Firmen, die Bordnetze für Flugzeuge, Bahnen oder Anlagen entwickeln und fertigen.

          Quelle: https://www.haw-landshut.de/hochschule/fakultaeten/elektrotechnik-und-wirtschaftsingenieurwesen/studiengaenge/bordnetzentwicklung-master.html