Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Ausbildung Zerspanungsmechaniker/in

Zerspanungsmechaniker/in

Azubi Zerspanungsmechanikerin

Zerspanungsmechaniker müssen auf Genauigkeit achten

In diesem Beruf fertigst du Präzisionsbauteile aus Metall an. Das bedeutet: Du stellst Teile her, die genau passen müssen. Das geht nur mit einer entsprechenden Maschine, die über den Computer angesteuert wird (CNC-gesteuerte Werkzeugmaschine). Du lernst, wie man diese Geräte bedient und nutzt sie, um den Rohstoff durch Drehen, Fräsen und Schleifen in Form zu bringen.

Was musst du können?

  • Du solltest handwerklich geschickt sein und dich mit Werken und Technik auskennen
  • Interesse an Mathematik und Physik
  • Erfahrungen im technischen Zeichnen

Schulabschluss: mind. Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Was verdienst du?

1. Ausbildungsjahr: € 866 bis € 984 (Industrie), € 520 bis € 768 (Handwerk)

2. Ausbildungsjahr: € 918 bis € 1.035 (Industrie), € 555 bis € 810 (Handwerk)

3. Ausbildungsjahr: € 977 bis € 1.127 (Industrie), € 625 bis € 880 (Handwerk)

4. Ausbildungsjahr: € 1.016 bis € 1.188 (Industrie), € 710 bis € 934 (Handwerk)

Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 2.640 bis 2.900 Euro

Weiterbildungsmöglichkeiten: Du kannst zum Beispiel einen Industriemeister der Fachrichtung Metall machen.