Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Bachelorstudium in Geisteswissenschaften - Religionspäd., Gemeindearbeit - Evang. Gemeinden

Religionspäd., Gemeindearbeit - Evang. Gemeinden (B.A.)

Gesellschaftliche Bedingungen sozialer Arbeit

Ein Modul im Bachelor beschäftigt sich mit klassischen Feldern kirchlichen Handelns.

Studieninhalte

Pflichtmodule (beispielhaft):

  • Gesellschaftliche Bedingungen sozialer Arbeit
  • Handlungskonzepte und Methoden
  • Klassische Felder kirchlichen Handelns
  • Normative Grundlagen sozialer Arbeit
  • Problemorientiertes Lernen
  • Professionen und Disziplinen
  • Religionspädagogik und Diakonie
  • Schulische Religionspädagogik
  • Soziale Arbeit als Wissenschaft und Profession
  • Christlicher Glaube im interreligiösen Kontext
  • Ethik
  • Theologie
  • Zielgruppen und Lebensweisen

Wahlpflichtmodule (beispielhaft):

  • Bildungs-, Kultur- und Jugendarbeit
  • Gesundheit, Krankheit, Behinderung
  • Gruppenarbeit
  • Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Organisation und Gesellschaft
  • Sozialmanagement
  • Ungleichheits- und Diskriminierungsverhältnisse
  • Christlicher Glaube in einer nachchristlichen Welt
  • Dogmatik
  • Predigtpraxis

Praktische Studieninhalte: Je nach Hochschule Praktika, Praxismodule, Praxissemester (z.B. in einer Kirchengemeinde, einer Organisation oder an der Hochschule)

Studiendauer:

Regelstudiendauer: 6-8 Semester

Zugang zum Studium

Voraussetzung für das Studium an Fachhochschulen ist mindestens die Fachhochschulreife oder ein von der zuständigen Stelle des Bundeslandes (z.B. Kultusministerium) als gleichwertig anerkanntes Zeugnis. Je nach Hochschule erfolgt ein hochschulinternes Auswahlverfahren. Darüber hinaus verlangen die Hochschulen teilweise den Nachweis einer (ehrenamtlichen) Mitarbeit oder eines Vorpraktikums bzw. einer beruflichen Tätigkeit in einer Gemeinde, Gemeinschaft oder in einem Jugendverband sowie ggf. ein Motivationsschreiben und/oder die Teilnahme an einer Informationsveranstaltung.

Zusatzqualifikationen

Der Erwerb von Zusatz- und Schlüsselqualifikationen bereits während des Studiums (z.B. in den Bereichen Sozial- und Selbstkompetenz) ist sinnvoll und für einen erfolgreichen Berufseinstieg von Vorteil - ebenso wie passende Wahlmodule (z.B. zum Thema Bildungs-, Kultur- und Jugendarbeit) und einschlägige Praktika (z.B. in sozialen Einrichtungen). 

Tätigkeitsfelder

Für Bachelorabsolventen im Bereich Religionspädagogik, Gemeindearbeit - Evangelische Gemeinden bieten sich unterschiedliche Tätigkeitsfelder in kirchlichen Einrichtungen und Institutionen an, z.B. Seelsorge, Gemeindearbeit, Erwachsenenbildung oder Sozialberatung, -arbeit.

Quelle: BERUFENET. Bundesagentur für Arbeit