Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Ausbildung im Bereich Ingenieurwesen und IT - Metall- und Glockengießer/in - Kunst- und Glockengusstechnik

Metall- und Glockengießer/in - Kunst- und Glockengusstechnik

Werk- und Hilfsstoffe

Ein Teil der Ausbildung beschäftigt sich mit dem Legieren, Schmelzen und Gießen von Metallen.

Die Ausbildung im Überblick

Metall- und Glockengießer/in der Fachrichtung Kunst- und Glockengusstechnik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Typische Branchen

Metall- und Glockengießer/innen der Fachrichtung Kunst- und Glockengusstechnik finden Beschäftigung in Glockengießereien und Gießereien, die Kunstgegenstände herstellen.

Zugang zur Ausbildung

Rechtlich ist keine bestimmte Vorbildung vorgeschrieben.

Wichtige Schulfächer

Vertiefte Kenntnisse in folgenden Schulfächern bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung:

  • Werken/Technik: Um beispielsweise Gussformen für Glocken herstellen oder Gusserzeugnisse bearbeiten zu können, sind Kenntnisse im Bereich Werken/Technik unerlässlich.
  • Kunst: Um Zeichnungen anzufertigen und Skizzen zu übertragen oder Wachsmodelle für Kunstfiguren herzustellen, ist es hilfreich, auf Kenntnisse und Fertigkeiten aus dem Kunstunterricht zurückzugreifen.

Kenntnisse und Fertigkeiten

  • Rechenfertigkeiten (z.B. Berechnen des Materialbedarfs für Glocken und Kunstgegenstände aus verschiedenen Metallen)
  • Verständnis für mündliche Äußerungen (z.B. Hörverständnis für Arbeitsanweisungen auch bei Lärm)
  • Mündliches Ausdrucksvermögen (z.B. Beraten von Kunden)

Ausbildungsinhalte

Im Ausbildungsbetrieb lernen die Auszubildenden beispielsweise:

  • wie man Werkstücke manuell und maschinell bearbeitet
  • welche Werk- und Hilfsstoffe es gibt und wie man sie handhabt
  • wie man Werkstücke prüft und misst
  • wie man Gussmodelle vorbereitet
  • wie Speiser- und Entlüftungssysteme angebracht werden
  • was beim Legieren, Schmelzen und Gießen von Metallen zu beachten ist
  • wie man Gussstücke bearbeitet und prüft
  • wie Glockenformen anzufertigen sind
  • wie man Modelle im Block- und keramischen Schalenformverfahren einformt
  • wie man Formen für künstlerische Modelle im Sandgussverfahren anfertigt

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit