Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Ausbildung im Groß- und Außenhandel mit Fachrichtung Großhandel

Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel Fachrichtung Großhandel

Kaufleute im Groß- und Außenhandel kümmern sich in der Fachrichtung Großhandel vor allem darum, dass Waren innerhalb Deutschlands vom Hersteller in die Geschäfte kommen. Auch hier musst du die beste Route und passende Lagerräume finden. Du besprichst viel mit deinen Geschäftspartnern, sowohl am Telefon, als auch bei persönlichen Treffen. Außerdem ist es wichtig, dass du dich mit dem deutschen Handelsrecht beschäftigst.

Wo arbeitest du?

  • in Büros von Unternehmen
  • in den Verkaufsräumen deiner Firma

Was musst du können?

  • organisieren
  • höflich und freundlich sein
  • rechnen und Preise vergleichen
  • mit Geschäftspartnern verhandeln
  • souverän auftreten und ein gepflegtes Äußeres haben
  • fehlerfrei schreiben

Schulabschluss: Hauptschulabschluss, meistens wird aber Mittlere Reife verlangt
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsgehalt:

1. Ausbildungsjahr: € 658 bis € 890
2. Ausbildungsjahr: € 700 bis € 940
3. Ausbildungsjahr: € 815 bis € 999

Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.700 bis 2.000 Euro

Erfahrungsbericht >>

Laura und Kai hantieren täglich locker mit 20 Tonnen Edelstahlschrott. Aber nicht als Zirkuskünstler oder Gewichtheber, sondern als Groß- und Außenhandelskaufleute bei der Eisenlegierungen Handelsgesellschaft mbH in Duisburg.

Erfahrungsbericht >>

"Mathe habe ich immer gehasst", sagt Katharina Musan. Obwohl die 19-Jährige findet, dass der Umgang mit Zahlen nicht zu ihren Stärken zählt, ist sie inzwischen eine erfolgreiche Großhandelskauffrau. Vor kurzem hat sie ihre Ausbildung bei der Firma Sartorius Werkzeuge in Düsseldorf abgeschlossen und arbeitet nun bei dem Unternehmen im Einkauf.