Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Industriemechaniker/in

Industriemechaniker/in

Azubis zur Industriemechanikerin

Denise, Jessica und Stefanie in ihrer Ausbildung

Ausbildung Industriemechaniker/in

Große Maschinen sind dein Ding? Als Industriemechaniker hast du tagtäglich mit ihnen zu tun.

Als Industriemechaniker spezialisierst du dich auf große Maschinen, die in der Industrie für die Herstellung von Produkten gebraucht werden. Du lötest, schweißt und schraubst, drehst, bohrst und fräst. Zu deinen Aufgaben gehört außerdem, zu überprüfen, ob die Maschinen dann auch einwandfrei funktionieren.

Was solltest du können?

  • Informatikkenntnisse brauchst du für den Umgang mit computergesteuerten Maschinen
  • Kenntnisse in Mathematik und Physik

Schulabschluss: keine Vorgabe, meist mindestens Mittlerer Abschluss

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt: ca. 790 bis 1.000 Euro

Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 2.640 bis 2.900 Euro

Weiterbildungsmöglichkeiten: Naheliegend ist eine Prüfung zum Industriemeister der Fachrichtung Metall.

Spannende Projekte fördern den Teamgeist

Für Denise, Jessica und Stefanie kam immer nur eine technische Ausbildung in Frage. Bei Vattenfall startete das charmante Damen-Trio ganz unterschiedliche Karrierewege:

als Industriemechanikerin, als Mechatronikerin und als Duale Studentin Elektrotechnik

Zusätzlich zum Fachwissen spielt in der Vattenfall-Ausbildung Teamwork eine große Rolle. Diese Schlüsselqualifikation fürs Berufsleben können die Azubis in ihrer Juniorfirma YE@H schulen – beispielweise als Mitarbeiter der Azubi-Zeitung „Stromeo“ oder als Mitglied der Theatertruppe „Inkognito“.  Die Erfahrung der Ausbildungsleiter hat bewiesen: Wer Engagement zeigt, kann in den Projekten schnell Verantwortung übernehmen.

Erfahrungsbericht >>