Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Multikulti worldwide

Marc Bartscht will Manager werden.
Marc studiert International Management in Hamburg.

Dass er später einmal studieren würde, war Marc Bartscht klar. Doch statt direkt nach der Schule an der Uni zu beginnen, folgte er seinen Eltern nach Brasilien. Dort absolvierte er ein Jahr lang ein Praktikum im Projektmanagement  für ein neues Kraftwerk. Seine Erfahrungen vor Ort haben ihn auch bei der Wahl der Hochschule beeinflusst.

„Multikulti trifft das Arbeitsumfeld auf der Baustelle ganz gut. Hier habe ich auch gemerkt, wie wichtig neben fachlichem Know-how ein Verständnis für andere Kulturen ist.“ Seine Wahl fiel deshalb auf die International School of Management (ISM). Am Campus Hamburg studiert er seit Herbst 2013 International Management.

Interkulturelle Kompetenz meets BWL

„Mir gefällt neben der Praxisnähe auch die internationale Ausrichtung des Studiengangs. Dabei wird nicht nur viel Wert auf das Erlernen zweier Fremdsprachen gelegt, sondern auch auf die Vermittlung interkultureller Kompetenzen – genau das, was ich gesucht habe.“ Weil sich internationale  Erfahrungen nicht in der Theorie vermitteln lassen, ist das Auslandssemester an einer der über 160 Partnerhochschulen fester Bestandteil des Studiums an der ISM. „Ich denke über ein Auslandssemester in Spanien nach, weil mir die Lebensart so gut gefällt. Aber auch London ist mit seiner internationalen Atmosphäre ziemlich reizvoll.“

Shanghai: Reinschnuppern in die Logistikbranche

Von seinem Ziel, nach dem Studium im Projektmanagement zu arbeiten, ist er mittlerweile abgekommen. „Schon die ersten zwei Semester haben mir gezeigt, wie vielfältig das Berufsfeld Management ist. Das liegt ganz sicher auch daran, dass die Dozenten ihre Erfahrungen aus der Berufspraxis mit in den Unterricht einbringen. So kann man sich schnell ein Bild davon machen, welche Perspektiven es mit dem Studium gibt“.

Ausprobieren wird er sich in verschiedenen Praktika, die im Studium vorgesehen sind. Mit einem Stipendium geht es für den 19-Jährigen im Herbst für ein Jahr nach Shanghai, um dort in die Logistikbranche reinzuschnuppern. „Praktische Erfahrungen zu  sammeln, ist mir ungemein wichtig. Sie helfen auch dabei, die Theorie zu verinnerlichen und greifbar zu machen. Jetzt bin ich mir sicher, dass die Arbeit im Management genau das Richtige für mich ist“.

(Stand: 20.05.2014)

zurück zu "Studium"

 
Suche