Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

B.Sc. Küsten- und Meeresmanagement


Die Klimaveränderung hat weitreichende Folgen auf der ganzen Welt. Vor allem der Anstieg der Meeresspiegel führt zu einer Verkleinerung von Küsten und Stränden, während diese gleichzeitig mehr und mehr genutzt werden. Der in den Niederlanden angebotene Bachelorstudiengang "Küsten- und Meeresmanagement" setzt sich mit Themen rund um die Folgen der Klimaveränderung auf die Biologie, Ökologie, Flora und Fauna aller Ozeane, als auch für den Küstenschutz auseinander.

Belinda Burtenshaw, 22 Jahre alt, wollte schon "immer etwas mit dem Meer" machen. Der Bachelorstudiengang "Küsten- und Meeresmanagement" an der Van Hall Larensten Universität (VHL) in Leeuwarden war daher genau das Richtige für sie. Aber - wie läuft das Studium eigentlich ab?

Studieninhalte:

Während des Studium beschäftigst du dich - wie der Name schon vermuten lässt - mit dem Meer. Aber neben maritimer Biologie und Meereskunde werden auch Bereiche wie Kommunikation, Gesetzgebung, Fischerei und Energiefragen gelehrt. Für Belinda zählt aber vor allem das hohe Maß an Praxisbezug, den das Studium bietet: So durften Studenten der VHL bereits aktiv die Auswirkungen des Wochenendfangverbots der Garnelenfischerei untersuchen. Auch bei der Einführung von Umweltschutzsystemen bei internationalen öl- und gasfördernden Gewerben darf mitgewirkt werden.

Absolventen können sich auf die Unter-
suchung verschmutzer Meere durch Plastikmüll spezialisieren.
Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll

Das Studium ist zusätzlich stark international aufgestellt: Die Kurse werden größtenteils in Englisch gehalten, weshalb gute Sprachkenntnisse Pflicht sind. Außerdem ist im zweiten Semester ein Auslandspraktika vorgesehen, bei dem du dich ganz an deinen Interessen orientieren kannst. Angefangen mit dem Programm 'From mountain to Fjord' in Norwegen bis hin zu 'Aquatic Ecology' in Irland sind die Möglichkeiten vielfältig.

Das Motto der VHL lautet dabei allerdings: "Egal welches Land auf der Welt du dir für einen Praktikumsplatz aussuchst: Alaska, die Azoren, Italien, Belgien, Island, Australien, Kambodscha, China..., ein Küsten- und Meeresmanager ist schon dort gewesen."

Zugangsvoraussetzungen:

Um für den Studiengang "Küsten- und Meeresmanagement" zugelassen zu werden, benötigst du das Abitur oder die Fachhochschulreife, wobei Mathematik bis zum Ende belegt worden sein muss. Allerdings besteht die Möglichkeit, die entsprechenden Mathe-Kenntnisse im ersten Studienjahr nachzuweisen.

Zusätzlich musst du durch die erfolgreiche Teilnahme am "NT2 Intensivkurs Niederländisch" nachweisen können, dass du dich in der Landessprache verständigen kannst.

Berufliche Möglichkeiten:

Die Wege nach dem Studium sind vielfältig. So kannst du z.B. in einem (internationalen) Beratungsbüro oder in der Forschung arbeiten, dich auf den Umweltschutz spezialisieren oder in Regierungsbehörden Karriere machen.
Erfahrungsberichte der Studenten und weitere Einblicke in den Studienalltag findest du auf www.vhluniversity.de.

Abschluss: Bachelor of Science
Ort: Leeuwarden
Dauer: 4 Jahre
Kosten: 1984,- Euro/Studienjahr

Zurück zu "Studium"

 
Suche