Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Immer nur Kunst im Kopf

Maximilians Ziel ist es, später noch den Masterstudiengang Filmmusik in den berühmten Babelsberger Filmstudios in Potsdam zu absolvieren.

Musikproduktion studieren
Der 20-jährige Maximilian Münch studiert im zweiten Semester Musikproduktion an der HDPK in Berlin. Der gebürtige Chemnitzer spielt Klavier seitdem er drei Jahre alt ist und gab schon in jungen Jahren international Konzerte. Etwas anderes als Musik machen kann er sich nicht vorstellen: „Maschinenbau, das wäre gar nichts für mich gewesen!“ Sein Ziel ist es, später noch den Masterstudiengang Filmmusik in den berühmten Babelsberger Filmstudios in Potsdam zu absolvieren. Doch vorher braucht er einen Bachelor – den holt er sich an der Hochschule.

Physik braucht man zum Musik machen
„Die Hochschule ist sehr praktisch orientiert und das ist gut, denn man kann Musikmachen ja auch nur durch Musikmachen lernen“, lacht Maximilian. Die Tonstudios müsse man allerdings auch bedienen können, und das lerne man direkt vor Ort, erzählt der 20-Jährige. Dazu brauche man auch gute Physikkenntnisse, denn Maximilian weiß: „Akustik ist pure Physik, man muss wissen, wie fange ich einen Ton ein? Wie entsteht überhaupt der Klang beim Klavier?“ All das müsse man können, wenn man einen Song im Tonstudio aufnehme wolle, sagt der Student.

"Wie eine große Familie!"

Zurück zu "Studium"

 
Suche