Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

In der Ruhe liegt die Kraft: Yoga als Hochschulsport

Für mehr Gelassenheit in stressigen Phasen des Studiums hilft Yoga
Yoga als Ausgleich zum Studiumsstress

Entspannung durch Bewegung, eine Auszeit vom Stress und den Alltagsproblemen: Yoga wird immer häufiger gerade von Studenten praktiziert. Viele leiden bereits in jungen Jahren an Rücken-, Kopfschmerzen und Verspannungen - oft verursacht durch langes Sitzen in der Vorlesung oder am Schreibtisch, höchste Konzentration beim Lernen und Schreiben von Hausarbeiten, zu kurze Nächte oder Druck wegen Abgabeterminen.

Viele Hochschulen bieten deshalb Yoga bereits als festen Bestandteil ihres Hochschulsports an, etwa die Uni Hamburg, die Goethe-Uni Frankfurt oder die RWTH Aachen. Die Wunderwaffe als Ausgleich zum Lernstress hilft bei der Stressbewältigung, entspannt die Muskeln und macht den Kopf frei. 

Doch Yoga ist nicht gleich Yoga. Es gibt viele verschiedene Formen und Philosophien, denn Yoga beansprucht nicht nur den Körper, sondern auch den Geist. Zu den bekannteren Arten zählen Hatha Yoga, Bikram Yoga oder moderne Formen wie Power-Yoga und Yoga-Pilates. 

Hier haben wir euch einige interessante Seiten zum Trendsport zusammengestellt:

zurück zu "Studitipps"

 
Suche