Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Studieren statt Schlange stehen

Wenn du studieren willst und nicht Schlange stehen, zeigen wir dir deine Möglichkeiten!

Rund 111.000 junge Menschen werden wohl in 2013 ein Studium in NRW aufnehmen – rund 19.000 mehr als 2012 – so lautet die Prognose des Wissenschaftsministeriums des bevölkerungsreichsten Bundeslandes. Der Ausbau des Studienangebotes und die Verbesserung der Studiensituation an den Hochschulen haben daher Priorität – geschnürt in ein ganzes Bündel von Einzelmaßnahmen aus allen zuständigen Ministerien.

Du hast dein Abitur oder Fachabitur bald in der Tasche und willst in Nordrhein-Westfalen studieren? Dann stehen dir aktuell mehr als 3.000 Studiengänge in dem bevölkerungsreichsten Bundesland zur Auswahl. Wie wäre es zum Beispiel mit Elektrotechnik an der RWTH Aachen, einer ausgewiesenen Elite-Uni? Oder hast du eher Lust auf Physiotherapie an der neuen Hochschule für Gesundheit in Bochum? Textil- und Bekleidungstechnik in Krefeld, Germanistik in Münster, Sportmanagement in Köln? Online kannst du dich ganz einfach über die neuen Voraussetzungen bei der Studiengangsuche des doppelten Abitur-Jahrgangs in NRW informieren unter www.studieren-in-nrw.de.

Zur ersten Orientierung
Erste Orientierungshilfe bieten auch Selbsteinschätzungstests im Internet, zum Beispiel www.studienwahlnrw.de, ein Angebot der nordrhein-westfälischen Fachhochschulen. Auch einige Universitäten haben für den doppelten Abiturjahrgang Orientierungstests entwickelt, etwa die Uni Bonn www.studienscout.uni-bonn.de und die RWTH Aachen. Um die wachsende Nachfrage an den Hochschulen befriedigen zu können, werden bis 2015 mehr als 90.000 zusätzliche Studienanfängerplätze geschaffen.

NRW investiert in Bildung
1,8 Milliarden Euro investiert das Land Nordrhein-Westfalen laut Wissenschaftsministerium in die Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre. So gibt es vier neue Fachhochschulen  und die übrigen Unis und Fachhochschulen bauen ihre Kapazitäten derzeit deutlich aus. Allein im NC-Fach Medizin erhöht NRW die Chancen der vielen qualifizierten Bewerber auf ein Studium. Die Studienanfängerplätze sollen bis 2015 um 935 erhöht werden.

Chancen mit Mint

 
Suche