Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Lucia: "Was Soziales und was mit Kindern machen"

Zu Lucias Aufgaben gehört auch, den Kindern etwas vorzulesen.

Lucia hatte ihren Wunschstudienplatz in Pharmazie fürs Sommersemester schon in der Tasche, aber dann fand die 20-Jährige: „Es ist cooler, zwischen Abi und Studium noch was anderes zu machen!“ Sie bewarb sich beim Verein Kultur und Spielraum e.V. in München als Bufdi: „Ich wollte was Soziales und am liebsten was mit Kindern machen.“

Es gibt immer viel zu tun
Nun hilft sie bei Projekten wie der Jugendbücherschau mit oder bastelt und spielt mit den Kindern. Doch auch den kleinen Besuchern bei einem Ausflug im Rathaus zu zeigen, wie Politik funktioniert, gehört zu ihren Aufgaben. Viel zu tun gibt es für sie aber außerdem in der Verwaltung. Sie versendet zum Beispiel das Veranstaltungsprogramm des Vereins an Schulen und besorgt Materialien für Bastelsachen oder Dekorationen.

Das richtige Arbeitsleben kennenlernen
Besonders schätzt Lucia an ihrer Bufdi-Zeit, dass sie schon mal ins richtige Arbeitsleben reinschnuppern kann: „Vor meinem BFD konnte ich mir nicht vorstellen, mal 39 Stunden in der Woche zu arbeiten.“ Sie habe aber gemerkt, dass ihr die Tätigkeit großen Spaß mache und die Zeit wie im Flug vergehe. „Außerdem lernt man dann auch die freie Zeit zu schätzen, die man später im Studium haben wird“, meint die 20-Jährige.

Vanessa: Viel für sich selbst mitnehmen

Alle Infos zum BFD auf einen Blick

Zurück

 
Suche