Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Zivildienst im Ausland

Den ADiA kannst du auch in pädagogischen Einrichtungen leisten.
Den ADiA kannst du auch in pädagogischen Einrichtungen leisten.

Beim „Anderen Dienst im Ausland“ (ADiA) handelt es sich um Freiwilligen Dienst außerhalb der bundesdeutschen Grenzen, früher hat er den Wehr- und Zivildienst ersetzt. Es geht also um soziale Dienste, zumeist Arbeit in der Jugend-, Alten- oder Behindertenhilfe. Welche Organisationen in welchen Ländern Stellen anbieten und weitere wertvolle Infos findest du auf unter „Anderer Dienst im Ausland" hier:
http://www.bundes-freiwilligendienst.de/ausland/adia-anderer-dienst-im-ausland.html

Welche Voraussetzungen musst du haben, um beim Anderen Dienst im Ausland“ (ADiA) mitzumachen?
Du musst den ADiA vor Beginn deines 23. Lebensjahres beginnen.

Wie lange dauert der Andere Dienst im Ausland?
Der ADiA dauert mindestens 11 Monate, im Regelfall aber ein Jahr. In Ausnahmefällen lässt sich der Vertrag verlängern.

In welchen Bereich kann man den ADiA ableisten?

  • im sozial-pflegerischen Bereich (in Pflegeheimen, Kranken- und Frauenhäusern sowie in der Arbeit mit behinderten Menschen)
  • in kulturell-politischen Einrichtungen (Museen, politische Bildung)
  • im pädagogischen Bereich (bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen etwa in Waisenhäusern, Kinderheimen oder Jugendbegegnungsstätten).

Habe ich Anspruch auf Kindergeld?
Ja, genauso wie beim FSJ/FÖJ und beim BFD bekommst du Kindergeld.

Wieviel verdient man beim ADiA?
Das ist ein bisschen kompliziert, denn jeder Freiwillige macht einen privatrechtlichen Vertrag mit der Organisation, die ihn ins Ausland zum Einsatzort schickt. Daher können die Konditionen sehr unterschiedlich ausfallen. Im Regelfall übernimmt der Träger/die Organisation alle Kosten. Es ist jedoch ratsam, sich direkt beim Träger nach der Kostenübernahme bezüglich Reisekosten, Taschengeld und z.B. Zuschüsse für Impfungen zu informieren. 

Wo im Ausland kann ich den ADiA ableisten?
Überall in Europa, aber neuerdings auch in Entwicklungsländern. Die meisten Stellen gibt es in Israel, Polen und Frankreich. Dem ADiA liegt der Wiedergutmachungsgedanke zugrunde, demzufolge ein sozialer Beitrag jenen Ländern zugute kommen soll, die durch den Nationalsozialismus geschädigt wurden.

Worin besteht der Unterschied zwischen ADiA und FSJ im Ausland?
Das FSJ im Ausland kann man bis zum 27. Lebensjahr beginnen, beim ADiA darf man bei Eintritt nicht älter als 23. Jahre alt sein. Der finanzielle und organisatorische Rahmen ist beim FSJ stärker vorgegeben. Für welche Form des sozial engagierten Auslandsaufenthalts man sich entschiedet, liegt letztendlich sicherlich am Wunschland und am speziellen Einsatzplatz.

Weitere Freiwilligen Dienste in In- und Ausland:
Mehr zum Freiwilligen Jahr (FSJ, FÖJ, FJD)
Mehr zum FSJ im Ausland
Mehr zum Bundesfreiwilligendienst (BFD)
Mehr zum Freiwilligen Wehrdienst (FWD)

 
Suche