Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Duales Studium

Der ideale Mix aus Theorie und Praxis

Wenn du dich einfach nicht entscheiden kannst, ob du studieren sollst oder eine Ausbildung absolvieren, dann mach doch beides! Das duale Studium verbindet Elemente des klassischen Studiums und der Ausbildung. Und das für aktuell rund 680 Studiengänge von BWL (plus kaufmännische Lehre) bis Informatik (zusammen mit technischer Ausbildung), von Gesundheitsmanagement bis Handwerk!

Doppelt hält besser
Im Wechsel verbringst du drei Monate an der Hochschule und drei Monate in einem Unternehmen. Somit ist dein Studium ein Mix aus Praxis und Theorie. Die Hälfte der Zeit packst du im Betrieb mit an und erfährst aus erster Hand wie der Hase im Arbeitsleben läuft. Im zweiten Teil bekommst du praxisnah das theoretische Handwerkszeug vermittelt. Der eigentliche Ausbildungsteil endet ungefähr mit dem Grundstudium. Du legst eine Abschlussprüfung vor der Kammer ab und bleibst während der weiteren Studienzeit als Praktikant, Volontär, Stipendiat, Werkstudent oder Teilzeitkraft in „deinem“ Betrieb. Am Ende hast du zwei Abschlüsse, bist noch relativ jung und hast beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt – wenn du nicht gleich von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen wirst.

Ein Vorteil: dein monatliches Gehalt während des Studiums

Die Vorteile überwiegen

  • Ein weiteres Plus ist die internationale Ausrichtung vieler dualer Studiengänge.
  • Fremdsprachenunterricht ist oft ein Muss, Auslandsaufenthalte wie Praxissemester oder Austauschprogramme gehören vielfach dazu.
  • Bei den angebotenen bi- oder trinationalen Studiengängen, die deine Ausbildung begleiten, erhältst du nicht nur den deutschen Hochschulabschluss sondern auch den des Partnerlandes.
  • Ein weiteres Plus des dualen Systems ist der schnöde Mammon. Denn für deine Arbeit im Unternehmen wirst du entlohnt. Im Durchschnitt zahlen Firmen zwischen 550 und 800 Euro, mögliche Zusatzleistungen nicht eingerechnet.

Aber es gibt auch beim dualen Studium Nachteile

  • Oftmals versperren harte Zulassungsbeschränkungen den Weg. Außerdem ist ein duales Studium durch die Doppelbelastung in Beruf und Studium extrem arbeitsintensiv.
  • An ein lockeres Studentenleben ist nicht zu denken. Im Normalfall bist du von Montag bis Freitag jeden Tag acht Stunden beschäftigt und auch die Semesterferien sind deutlich eingeschränkt. Dafür ist das Studium klarer strukturiert. Was du wann zu erledigen hast und wie dein Stundenplan aussieht, ist vorgegeben.
  • Anders als im herkömmlichen Studium ist die Koordination zwischen Akademie und Unternehmen schlichtweg zu komplex, um die Organisation völlig den Studenten zu überlassen.

Vor- und Nachteile eines dualen Studiums

zurück zu "Abi und dann?"

 
Suche
 

Stellenbörse

Suchst du einen Ausbildungs- oder Studienplatz? In unserer Stellenbörse findest du über 36.000 Angebote! Viel Erfolg!

Unsere Stellenbörse: Finde deinen Traumjob!