Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Farbpalette und neue Gestaltungselemente

Das Cover muss beim Blitz-Check überzeugen. Oberstes Gebot der angehenden Mediengestalter an der MD.H Berlin war es bei dem Stuzubi-Projekt also, die junge Zielgruppe durch ein innovatives und jugendliches Design zu erreichen und zum Mitnehmen und Lesen anzuregen.

Umgehen mit Software und Styleguides

Für den Innenteil haben Björn, Josi und Carsten wie viele andere ihrer Mitschüler „ein lockeres, luftiges Design entwickelt“. Hier kommt es insbesondere auf eine Farbpalette und neue Gestaltungselemente an. „Gemeinsam mit den Auszubildenden haben wir unterschiedliche Seitentypen des Karrieremagazins entwickelt und auf diese Weise verschiedene Rubriken und deren Merkmale visuell erkennbar gemacht“, erklärt Martin Adam. „Bei diesem Prozess lernen die angehenden Mediengestalter nicht nur  die technischen Voraussetzungen der Software, sondern auch das Erstellen von Styleguides.“

Diskutieren und Ausprobieren

Das experimentelle Gestalten, die Gruppendiskussionen, aber auch intensive Gruppenarbeit waren während des gesamten Projekts für viele Auszubildende eine neue Erfahrung. Dazu Martin Adam: „Sie lernten auf diese Weise spielerisch alle Aspekte von Design und Technik zu begreifen und verstehen. Durch kleine Übungen hatten alle viel Spaß und Interesse, ein reales Projekt durchführen zu können. Uns Dozenten hat sehr beeindruckt zu sehen, wie schnell sich die Azubis entwickeln und ihre eigenen Stärken entdecken und gestalterisch umsetzen, wenn es darauf ankommt.“

Welcher kreative Entwurf überzeugt am Ende die Jury?

Die Aufgabenstellung mit hohem Niveau hat den Azubis insgesamt ein echtes Agentur-Feeling bei der Arbeit vermittelt. Alle waren motiviert und inspiriert, gemeinsam neue Wege zu gehen und für das Projekt optimale Lösungen zu finden. Die Resultate sind gestalterisch und konzeptuell sehr gelungen. Den Stuzubi-Machern bleibt jetzt die Qual der Wahl, sich für einen Siegerentwurf unter all den kreativen Arbeiten zu entscheiden. Wer das Rennen gemacht hat, zeigen wir euch in der Herbstausgabe der abiQ (erscheint im November 2014).

(Stand: 23.05.2014)

zurück

 
Suche
 

Die Mediadesign Hochschule

Die Mediadesign Hochschule zählt zu den führenden Hochschulen für Medien und Design Deutschlands. Sie bildet in allen relevanten Medienbereichen den Nachwuchs von Morgen aus.

Die Studierenden und Auszubildenden profitieren dabei von der besonderen Nähe der Mediadesign Hochschule zum Medienmarkt. Die Professoren und Dozenten der MD.H arbeiteten erfolgreich in der Praxis.

Massenvorlesungen sind an der MD.H tabu. Vielmehr sollen kleine Seminargruppen und die gute Erreichbarkeit der Dozenten einen direkten Draht zwischen Studierenden und Lehrenden sicherstellen.

Berlin, München und Düsseldorf zählen zu den Medien- und Designhauptstädten Deutschlands. In gemeinsamen Projekten mit führenden Verlagen, Agenturen, Produktionsfirmen und weiteren Unternehmen lernen die Studierenden die Praxis kennen. In diesem Zusammenhang entstand auch die Idee zum Stuzubi-Projekt.

Weitere Infos: www.mediadesign.de