Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

O du fröhliche...

In den Geschäften mehren sich die Lebkuchen und Weihnachtsdekorationen, der erste Schnee fällt: die Weihnachtszeit rückt langsam näher. Dir geht dabei das Herz auf und du würdest am liebsten das ganze Jahr über Weihnachten feiern? Wenn du dazu noch handwerklich begabt bist, wäre vielleicht eine Ausbildung zum Glasbläser, Fachrichtung Christbaumschmuck etwas für dich.

Als Glasbläser/in, Fachrichtung Christbaumschmuck lernst du, Christbaumkugeln selbst herzustellen.

Wenn du eine Ausbildung als Glasbläser mit der Fachrichtung Christbaumschmuck beginnst, arbeitest du in Betrieben der Glasbläserindustrie und in Glasbläserwerkstätten.

Du stellst Gegenstände aus Glas her, die später als weihnachtliche Deko Christbäume, Weihnachtsgestecke oder Adventskränze schmücken. Dabei formst und bläst du den Christbaumschmuck mit einer Glasmacherpfeife über der Flamme eines Gasbrenners und dekorierst sie anschließend mit Gold, Glitter oder ähnlichem.
Auch wenn du dich auf Christbaumschmuck spezialisiert hast, umfasst deine Ausbildung zunächst auch eine allgemeine Einweisung in die Welt der Glasblaserei.

Das erwartet dich beispielsweise während deiner Ausbildung:

  • wie man Werkzeuge für das Kunstglasblasen handhabt
  • wie man Glasstäbe und Glasröhren trennt, umformt, fügt und formt
  • wie man durch Farb- und Fadenstäbe aufgeschmolzene Dekore herstellt
  • wie man Tierplastiken, insbesondere Vögel und Fische, herstellt
  • wie man Grundformen menschlicher Figuren anfertigt (z.B. Weihnachtsmänner, Engel)
  • wie man Raumschmuck und Tierplastiken erstellt
  • wie man Christbaumschmuck durch Siebdruck veredelt
Du lernst, wie du Christbaumkugeln bläst, formst und verzierst.

Das sollte dir Spaß machen:

  • Werken/Technik: Glasbläserei ist ein handwerklicher Beruf und erfordert daher ein gewisses handwerkliches und technisches Verständnis. Wenn du in der Schule ein Faible für Werken oder Technik hast, bist du in diesem Beruf sicherlich gut aufgehoben.
  • Kunst: Während der Ausbildung lernst du, den Christbaumschmuck zu bemalen oder anderweitig zu verzieren. Kreative und künstlerisch begabte Menschen haben dabei einen Vorteil.
  • Chemie/Physik: Auch physikalische und chemische Prozesse wie die Wärmelehre oder die Mechanik von Gasen spielen während der Ausbildung eine Rolle. Gute Kenntnisse im naturwissenschaftlichen Bereich können dir während der Lehre hilfreich sein.

Verdienst:

Beispiele in der Industrie (monatlich brutto):

1. Ausbildungsjahr: € 590 bis € 650
2. Ausbildungsjahr: € 640 bis € 700
3. Ausbildungsjahr: € 720 bis € 800

Beispiele im Handwerk (monatlich brutto):
1. Ausbildungsjahr: € 322 bis € 646
2. Ausbildungsjahr: € 419 bis € 702
3. Ausbildungsjahr: € 501 bis € 742

Quelle: berufenet.arbeitsagentur.de

Stand: 01.12.2015

 
Suche