Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Allgemein Wissenwertes zum Auslandsaufenthalt

Wissenswertes zum Auslandsaufenthalt

Bargeldlos ins Ausland?

Dass man in Skandinavien nur mit Kreditkarte und in andernorts nur bar bezahlt, kannst du ruhig als Seemannsgarn abtun. Denn überall auf der Welt gilt: die Mischung macht’s. Im europäischen Ausland genügt die eine EC-Karte, für alle anderen Kontinente solltest du eine Kreditkarte im Gepäck haben. Damit kannst du bargeldlos zahlen oder Geld abheben (erkundige dich aber sicherheitshalber vor Reiseantritt nach den Gebühren). Travellerchecks sind eine relativ sichere Rücklage, die du dabeihaben solltest, aber nicht immer und überall einlösen kannst (hier solltest du die Quittung gut aufheben falls die Checks doch mal abhanden kommen, werden sie ohne diesen Kaufnachweis nicht ersetzt). Für Bus, Taxi, Postkarten oder Imbiss solltest du zudem immer eine angemessene Menge Bargeld im Portemonnaie haben, je nach Reiseziel um die 100 Euro.

Tipps zum Auslandsaufenthalt

Reisen während des Studiums

Die UNESCO akzeptiert sie als Ausweis studentischer Mobilität und auch sonst ist sie der einzige weltweit anerkannte Nachweis, dass du auch wirklich studierst: die ISIC oder International Student Identity Card. Sie ermöglicht dir in 118 Ländern Rabatte beim Fliegen, in Hotels oder bei Eintrittspreisen und du kannst günstige Reiseversicherungen mit der ISIC abschließen. Du bekommst sie in Deutschland bei Studentenwerken, Studierendenvertretungen oder studentischen Reisebüros für 12 Euro und gegen Vorlage von Pass, Foto und Immatrikulations-
bescheinigung, denn vollzeitliches Studieren ist natürlich Grundbedingung.

Übrigens besagt eine forsa-Umfrage vom Juli 2008, dass Reisen ein echter Karrierefaktor sind. Jeder zweite der 1002 Befragten würde eine interessante Reise in seinem Lebenslauf erwähnen. Besonders die jüngeren fänden vor allem Reisen mit einer internationalen Gruppe toll. Personalberater bestätigen dieses Gefühl. Ein Fernreise im Lebenslauf – vor allem, wenn sie länger gedauert hat – signalisiert dem Personalchef: da bewirbt sich jemand, der mutig und weltoffen ist.

 
Suche
 

Die Messe bringt's!

Stuzubi Hamburg 2013

Auf unserer Karrieremesse Stuzubi beraten dich kompetente Auslandsexperten, welches Land und welche Form des Aufenthalts am besten für dich geeignet ist.