Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

FSJ im Ausland

Du kannst dein FSJ auch im Ausland machen!
Du kannst dein FSJ auch im Ausland machen!

Das FSJ kannst du auch im Ausland absolvieren. Dabei gelten im Wesentlichen die gleichen Bestimmungen wie für das FSJ im Inland. Du solltest dich allerdings rechtzeitig bewerben, in der Regel ein Jahr vorher. Die Fragen zur Finanzierung des Auslandsaufenthalts solltest du ebenfalls vorher klären. Je nach Träger und Einrichtung können die nämlich unterschiedlich ausfallen.

Welche Voraussetzungen musst du haben, um ein FSJ im Ausland zu beginnen?
Du musst zwischen 16 und 27 Jahre alt sein. In einigen Länder musst du sogar schon volljährig sein.

Wie lange dauert das FSJ im Ausland?
Mindestens sechs Monate, aber im Regelfall ein Jahr. In Ausnahmefällen kann es auf 18 bzw. 24 Monate verlängert werden.

In welchen Bereich kann man das FSJ im Ausland ableisten?
Im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich (Denkmalpflege), außerdem finden sich Träger auch rund um Sport und Politik.

Habe ich Anspruch auf Kindergeld?
Ja, wenn du unter 25 Jahre alt bist.

Wieviel verdient man beim FSJ im Ausland?
Im Prinzip nichts, der Dienst ist ehrenamtlich. Häufig übernehmen aber die Träger Unterkunft und Verpfegung. Für die Reisekosten musst du in den meisten Fällen selbst aufkommen. Dafür bist du aber beitragsfrei sozialversichert.

Worin besteht der Unterschied zwischen FSJ im Ausland und ADiA?
Das FSJ im Ausland kann man bis zum 27. Lebensjahr beginnen, beim ADiA darf man bei Eintritt nicht älter als 23. Jahre alt sein. Der finanzielle und organisatorische Rahmen ist beim FSJ im Ausland stärker vorgegeben. Für welche Form des sozial engagierten Auslandsaufenthalts man sich letztendlich entschiedet, liegt sicherlich am Wunschland und am speziellen Einsatzplatz.

Zur Stellenbörse fürs FSJ im Ausland geht es hier:
http://www.bundes-freiwilligendienst.de/stellen/angebote.html

Zurück

 
Suche