Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Die Highlights der Jugendmedientage in Frankfurt

Das Logo der Jugendmedientage 2014 in Frankfurt

Auf welche Highlights dürfen sich die Besucher freuen?
Laura: Puh, da kann ich mich schwer entscheiden. Ein Highlight wird mit Sicherheit eine Session zur digitalen Zukunft der FAZ mit Mathias Müller von Blumencron sein. In jedem Jahr schwer beliebt: Der NEON-Workshop. Außerdem freuen wir uns auf spannende Diskussionen mit Christian Sievers (ZDF heute), Tilo Jung (Jung&Naiv, Krautreporter), Özlem Topcu (DIE ZEIT), dem amerikanischen Generalkonsul Kevin C. Milas und ganz vielen weiteren erstklassigen Referenten.

„ZwischenWelten“ ist das aktuelle Motto der Jugendmedientage.
Was war der Gedanke dahinter?

Laura: Wir haben gesehen, dass es aktuell zwei Tendenzen in der Berichterstattung gibt: Zum einen werden gerade ganz stark lokale Themen aufgegriffen und wiederbelebt, bis hin zum hyperlokalen Blog, der über einen einzigen Kiez oder eine einzige Straße berichtet. Andererseits bleiben die globalen Themen, die Berichte aus Krisenregionen, fremden Ländern und Kulturen. Ganz nah und sehr fern scheint sich also gar nicht auszuschließen und wir wollten sehen, wie das funktioniert. Zwischen den Welten heißt aber auch noch viel mehr: Zwischen Nachwuchs und Profis, zwischen Leidenschaft und Beruf, das sind alles Vorstellungen der ZwischenWelten.

Du studierst ja noch nebenbei. Wie verbindest du denn dein Studium mit deinem aktiven Engagement in der Jugendpresse?
Laura: „Nebenbei“ trifft es ganz gut. Ich wurde sehr schnell mit dem Virus Jugendpresse infiziert und so ein großes Projekt wie die Jugendmedientage nimmt einen einfach gehörig in Beschlag. Da ich in den allerletzten Zügen Medienwissenschaften studiere, haben sich zumindest die Inhalte teilweise ganz gut ergänzt.

Siehst du dich beruflich später auch im Medienbereich oder wohin zieht es dich?
Laura
: Ganz klar: Ja. „Irgendwas mit Medien“, wie man in der Jugendpresse immer wieder gerne sagt, wird es auch nach den Jugendmedientagen auf jeden Fall.

Vielen Dank für das Interview und alles Gute!

Mehr Infos zur Anmeldung und zum Programm gibt es unter www.jugendmedientage.de.

zurück

zurück zu Ausbildung

(Stand: 13.10.2014)

 
Suche