Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Das richtige Outfit für jede Branche!

In der IT musst du zum Bewerbungsgespräch nicht das Kostümchen rausholen!

Bei der Auswahl des passenden Outfits, spielt selbstverständlich auch die Branche, in der du dich vorstellst eine wichtige Rolle: Ein Bewerber bei einer Bank, kann sich anders kleiden, als ein Anwärter auf einen Job in der Kreativ-Szene. Auch hier gibt die Hamburger Stylistin Claudia wertvolle Tipps für die beliebtesten Branchen:

  • Bank/BWL: Seriöseres Auftreten, klassisches Outfit, aber trotzdem informiert. Anzug oder Sakko. Wenn du eine Kombination wählst, solltest du sie eher mit Bluse oder Oberhemd und Krawatte tragen, keinesfalls mit T-Shirts. Hier bitte nicht in die altmodische Richtung abdriften, indem du das Sakko vom Vater ausleihst: Es ist keine Passform vorhanden! Passformen sind hier im klassischen Bereich sehr wichtig.
  • IT-Branche/Handwerk/Handel: Junges, frisches, aufgeschlossenes Auftreten. Kann auch in den gepflegten Casualbereich gehen. Strick- oder gepflegte Sweatjacke mit Jeans oder Chinos. Auch gern kombiniert mit Sakko oder Blazer. Locker nicht so offiziell! Hierzu können durchaus auch hochwertige Sneaker getragen werden.
  • Werbebranche/Kreativbereich: Alles ist möglich, es gibt keine Grenzen. Es kann alles mit-einander kombiniert werden: Sakkos mit Shirts und Pullis, Kleider mit Leggins, Jeansjacken und Tücher, schmale Krawatten. In diesem Bereich solltest du stylisch beziehungsweise zeitgemäß gekleidet sein, aber auch nur soweit wie du dich wohlfühlst. Bitte nicht zu Verkleidungen greifen

Die Lieblingsoutfits von Viana und Anastasios

Zum Vergrößern bitte anklicken
Zum Vergrößern bitte anklicken
Zum Vergrößern bitte anklicken

Anastasios: „Ich habe mich natürlich im Vorfeld informiert, wofür P&C als Modehaus steht: Qualität, Stilbewusstsein und Beständigkeit. Mein Outfit sollte deshalb in erster Linie ordentlich wirken und im modernen Business Look sein. Das heißt für mich mindestens eine Chino. Und ein Hemd ist aus meiner Sicht sowieso ein Pflicht-Programm. Die Atmosphäre während des Vorstellungsgespräches war dann übrigens wirklich angenehm und locker. "

Viana: „Ich bin direkt in die P&C Filiale in Hannover gegangen und habe mich beraten lassen. Mir war wichtig, dass meine Bekleidung hochwertig aussieht und ich mich darin wohl fühle. Und das muss ja auch nicht unbedingt viel Geld kosten. Außerdem konnte ich gleich schauen, wie die Mitarbeiter angezogen sind. Das war für mich eine gute Orientierung.“

Zurück

 
Suche