Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Aller Anfang ist schwer ...

Mit unseren Tipps hinterlässt du einen guten ersten Eindruck bei den neuen Kollegen
Wer, was, wann, wo? Und warum? Wir beantworten deine Fragen.

Diese Aussage kennst du sicher und vielleicht kannst du sie auch schon nicht mehr hören. Aber so abgedroschen sie auch klingt, trifft sie dennoch den Nagel auf den Kopf. Wer am ersten Arbeitstag neben der Spur liegt, hat schnell einen schlechten Ruf weg. Und den wieder loszuwerden, ist nicht leicht. Versuche also die schlimmsten Fettnäpfchen zu umgehen. Wir helfen dir mit ein paar Ratschlägen!

Frische vor dem ersten Tag dein Gedächtnis noch mal ein wenig auf. Welches sind die Verkaufsschlager deiner neuen Firma, wo gibt es weitere Standorte, gibt es ein Firmenmotto und so weiter. Mit dem nötigen Basiswissen machst du dir das Leben leichter und wirkst interessiert und engagiert.

Natürlich werden deine neuen Kollegen dich unter die Lupe nehmen. Der Neue steht immer im Rampenlicht. Sei daher auf der Hut. Versuche herauszubekommen, wie der Hase im Unternehmen läuft. Wie sprechen die Kollegen miteinander? Wie wird mit Kritik umgegangen et cetera. So verhinderst du, dass du dich aus Versehen im Ton vergreifst und als Rüpel gebrandmarkt wirst.

Besonders wichtig für den ersten Eindruck ist das Aussehen. Wenn du am ersten Tag in der Kanzlei mit Sonnenhut und Bermudas auftauchst oder mit Schlips an der Werkbank stehst, kommt das nicht so gut. Pass also schon beim Bewerbungsgespräch auf die Kleiderordnung im Unternehmen auf.

Tipps zu Kleidung im Bewerbungsgespräch findest du hier

Es gibt ein paar Dinge, die du an deinem ersten Arbeitstag mitnehmen musst:

  • Lohnsteuerkarte
  • Sozialversicherungsausweis
  • Mitgliedschaftsbescheinigung von deiner Krankenkasse
  • Kontokarte

Es ist keine große Sache, wenn du eines der Dokumente in der Aufregung vergisst und anderntags nachreichst, aber mache das dann auch. Die Personaler haben keine Lust, ewig und drei Tage hinter deiner Lohnsteuerkarte herzulaufen. Außerdem zeugt es von gewissenhafter Arbeitsweise, wenn du gleich am ersten Tag alles dabei hast.

Mit guten Manieren kommst du weiter: Top Ten der Umgangsformen

Was bei deinem Arbeitsvertrag wichtig ist, findest du hier.

 
Suche
 

An alles gedacht?

Die To Do zum Abhaken

Mit unserer Checkliste zum Ausbildungs-beginn bekommst du eine kurze Übersicht der Punkte, die du vor deinem Start in die Ausbildung beachten solltest. Einfach abhaken und los geht's. Zur Checkliste.