Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Der Beruf des Tierpflegers hat sich weiterentwickelt

Als Tierpfleger im Zoo bist du auch Ansprechpartner für die Besucher.
Tierpfleger im Zoo sind Ansprechpartner für die Besucher

„Jedem, der sich für den Beruf interessiert, muss klar sein, dass auch noch heute der Tierpflegeberuf zum größten Teil aus körperlicher Arbeit besteht,“ bestätigt Harriet Wolter die Einschätzung von Ludwig Löb. Zunehmend erleichtern allerdings bauliche Maßnahmen den Arbeitsalltag der Tierpfleger. Bei baulichen Veränderungen und neuen Anlagen werden die Pfleger in die Planung einbezogen. Denn nur sie wissen, wie die schweren täglichen Arbeiten durch kurze Wege zum Beispiel besser bewältigt werden können. Um die Arbeit außerdem zu erleichtern, wurden in den letzten Jahren Elektroschubkarren eingeführt und Seilzüge für das Wuchten der Futtersäcke angebracht, doch Füttern und Ausmisten besonders im Freien bleiben harte Arbeit.

Seit den frühen Zeiten von Ludwig Löb hat sich auch der Inhalt des Tierpflegeberufs weiterentwickelt. Dazu gehört der Umgang mit der Öffentlichkeit. Die Tierpfleger sind die ersten Ansprechpartner von Tiergartenbesuchern und stehen nicht selten Journalisten für Beiträge in der Tageszeitung, im Hörfunk oder im Fernsehen Rede und Antwort. Bei kommentierten Fütterungen erklären die Pfleger als Experten einer großen Menschenmenge die Besonderheit der jeweiligen Tierart. In der seit Juli 2003 gültigen Verordnung über die Berufsausbildung zum/r Zootierpfleger/in wird im praktischen Teil der Abschlussprüfung ein 20-minütiges Kundengespräch verlangt. Dies dokumentiert, wie wichtig dieser Aufgabenbereich geworden ist.

Einen wichtigen Anteil der Tätigkeit eines Tierpflegers hat heute die Beschäftigung der Tiere, um sie körperlich gesund zu halten. Tierpfleger und –pflegerinnen stehen heute dem Kurator bei der Veränderung des Tierbestands wie beispielsweise der Anschaffung neuer Tiere oder der Abschaffung vorhandener Tiere beratend zur Seite. Sie unterstützen auch die Zoopädagogen dabei, bei Kindern ein Interesse an der Natur zu wecken.

Alles zu einer Bewerbung als Tierpfleger/in - Fachrichtung Zoo im Tiergarten Nürnberg findest du auf der Karriereseite des Tiergartens.

zurück zur Übersicht

 
Suche