Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Verfahrensmechaniker/in

Als Verfahrensmechaniker fertigst du Einzelteile - zum Beispiel für die Automobilbranche.
Eine Ausbildung zum Mechaniker gibt es speziell auch zum Verfahrensmechaniker

Aus Erz mach Metall, aus Aluminium ein Bauteil fürs Auto – das ist, grob gesagt, deine Aufgabe als Verfahrensmechaniker. Du bist an der Verarbeitung von Rohmaterialien in bestimmte Produkte beteiligt – vom Auto über die Brille bis zur Gipsplatte kann das alles sein. Zu deinen Aufgaben kann zum Beispiel gehören, Metall in heißen Öfen zu schmelzen oder in Walzanlagen zu pressen – oder du bedienst computergesteuerte Produktionsmaschinen.

Was solltest du können?

  • technisches Grundverständnis
  • Werken sollte dir Spaß machen
  • Interesse an Mathematik und Physik

Schulabschluss: mindestens Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsgehalt: ca. 780 bis 940 Euro

Einstiegsgehalt nach Abschluss:
ca. 1.400 bis 2.100 Euro

Weiterbildungsmöglichkeiten: Verfahrensmechaniker können sich in ihrer jeweiligen Fachrichtung zum Industriemeister weiterbilden.