Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
Anzeige
 

Mechatroniker/in

Nicht nur handwerklich - die Ausbildung hat auch elektrische und elektronische Komponenten.
Berufsausbildung zum Mechatroniker: Eine Mischung aus Mechaniker und Elektroniker

Du findest den Beruf des Mechanikers genauso spannend wie den des Elektronikers? Dann werde doch Mechatroniker. In dieser Ausbildung lernst du, wie man komplexe Geräte, Maschinen und Anlagen herstellt, die sowohl elektronische wie auch mechanische Teile enthalten. Nach Schaltplänen, Montagezeichnungen und Betriebsanleitungen baust du komplizierte Produktionsmaschinen, Roboter und Steuerungseinheiten zusammen. Du lötest, schweißt und schraubst.

Was solltest du können?

  • Kenntnisse in Werken und Technik sind für die Installation von mechatronischen Systemen wichtig
  • Interesse an Mathematik und Informatik

Mechatroniker/innen finden Beschäftigung

  • im Maschinen- und Anlagenbau
  • in der Automatisierungstechnik
  • in Betrieben des Fahrzeug-, Luft- oder Raumfahrzeugbaus
  • in der Informations- und Kommunikations- oder der Medizintechnik

Schulabschluss: mindestens Hauptschulabschluss, meistens wird aber Mittlere Reife verlangt

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbildungsgehalt: ca. 870 bis 1.070 Euro

Einstiegsgehalt nach Abschluss:
ca. 2.700 bis 3.150 Euro

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Naheliegend ist eine Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Elektrotechnik oder Mechatronik, aber auch eine Prüfung zum Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik ist möglich.

 
Anzeige
 

Arbeitsalltag von Mechatronik-Azubis

Schon als Kind hat Josef Deischl gern Modelleisenbahnen zusammengebaut. „Ist doch klar, alle Jungen machen sowas“, sagt der 19-Jährige. Nur Jungs? Keineswegs. Auch Sabrina Siegert (20) hat als Mädchen mit der elektrischen Eisenbahn gespielt. Heute spielen die beiden nicht mehr. Ihrer Leidenschaft fürs Basteln und für Züge sind sie aber treu geblieben. Sie absolvieren eine Ausbildung zum Mechatroniker bei Knorr-Bremse, einem international tätigen Unternehmen mit Hauptsitz in München Moosach, das die Hersteller von Zug- und Nutzfahrzeugen beliefert.

 
 
Suche
Anzeige
 

Frauen in Technik-Berufen

Für Denise, Jessica und Stefanie kam immer nur eine technische Ausbildung in Frage. Bei Vattenfall startete das charmante Damen-Trio ganz unterschiedliche Karrierewege:

als Industriemechanikerin,
als Mechatronikerin
und als Duale Studentin Elektrotechnik