Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
Anzeige
 

Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel der Fachrichtung Außenhandel

Englisch ist ein Muss, weitere Fremdsprachen sind vorteilhaft, denn du musst oft mit fremden Ländern kommunizieren.
Kauffrau/mann im Großhandel und im Außenhandel: ein Ausbildungberuf, den es in vielen Branchen gibt

Du sorgst dafür, dass die Waren vom Hersteller zu den Geschäften kommen. Das Besondere daran: Hersteller und Geschäfte sind in verschiedenen Ländern. Du wählst die beste Route aus, kümmerst dich um die richtige Lagerung der Produkte (du suchst zum Beispiel nach einer Lagerhalle mit ausreichend Platz für die Lieferung. Bei verderblichen Waren musst du auch auf die richtige Temperatur achten).

In der Ausbildung lernst du viel über internationales Handelsrecht und Zölle. Du sprichst oft mit deinen Geschäftspartnern am Telefon und schreibst viele E-Mails.

Wo arbeitest du?

  • in den Büros von Unternehmen

Was musst du können?

  • organisieren
  • Fremdsprachen (mindestens Englisch)
  • höflich und freundlich sein
  • rechnen und Preise vergleichen
  • mit Geschäftspartnern verhandeln
  • fehlerfrei schreiben

Schulabschluss: Hauptschulabschluss, meistens wird aber Mittlere Reife verlangt
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Wieviel verdienst du?

Ausbildungsgehalt: ca. 650 bis 780 Euro
Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.800 bis 2.100 Euro

 
 
Suche
Anzeige
 

Das Elektrogeschäft brummt

Ratislav ist Vermittler zwischen Herstellern und Kunden

Rastislav Kacanovsky hat die Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann vor drei Jahren abgeschlossen und wickelt nun deutschlandweit Verträge für einen der größten Distributoren für Elektrotechnik ab. Sein Ziel: Im Außendienst will er mit den ganz Großen über Millionenbeträge verhandeln. Zum Erfahrungsbericht.