Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 
Eine Ausbildung als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe bieten die Berliner Bäderbetriebe an.
Ausbildung in den Berliner Bäderbetrieben als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

Karriere im Schwimmbad - Ausbildung als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe bei den Berliner Bäder-Betrieben


Die Berliner Bäder-Betriebe (BBB) sind der europaweit größte kommunale Badbetreiber.  Zu den Berliner Bädern gehören rund 62 Bäder, die über die ganze Stadt verteilt sind. Das Angebot reicht dabei vom sportlichen Schwimmen über Freizeit- und Spaßbaden bis hin zu Gesundheit und Wellness mit Saunen. Ein Angebot, das den Wünschen der Berliner und Berlinerinnen aller Altersklassen entspricht. Steigende Besucherzahlen bestätigen dabei die Berliner Bäder auf ihrem Weg.

Es gibt viel zu tun. Und deshalb suchen die Berliner Bäder Auszubildende für den Beruf des/der Fachangestellten für Bäderbetriebe, ein Beruf der ideal für Allrounder ist.

Wer Menschen mag, sehr gut schwimmt und außerdem praktisch veranlagt ist, bringt beste Voraussetzungen für den Beruf mit. Denn eine Hauptaufgabe ist es, alles dafür zu tun, dass es den Badegästen im Bad gefällt und sie sich wohlfühlen. Dazu gehört es nicht nur, Schwimmunterricht zu erteilen und Tipps zur besseren Schwimmtechnik zu geben. Viel Verantwortungsbewusstsein ist auch in anderen Bereichen gefragt – von Sicherheit und Technik bis zu Verwaltungsaufgaben und Durchführung von Events.  Die 3-jährige Ausbildung bereitet auf diesen vielseitigen Beruf gründlich vor. 

Als Fachangestelle/r für Bäderbetriebe arbeitest du in Hallen- und Freibädern.
Als Fachangestelle/r für Bäderbetriebe arbeitest du in Hallen- und Freibädern.

Für Sicherheit sorgen und Erste Hilfe leisten 
Das Wohlbefinden der Badegäste steht immer an erster Stelle. Außerhalb vom Becken, aber auch im Becken. Eine der verantwortungsvollsten Aufgaben ist dabei, im Ernstfall Ertrinkenden das Leben zu retten und Erste Hilfe zu leisten. Das trainieren die Fachangestellten für Bäderbetriebe immer wieder.

Auf Sauberkeit achten
Wo es sauber ist, fühlen sich die Badegäste wohl und sind zufrieden. Da macht das Arbeiten Spaß. Deshalb ist es wichtig, dass die Auszubildenden umsichtig sind und auch beim Saubermachen mitmachen. Dabei kommt zum Teil richtig schweres Gerät zum Einsatz wie zum Beispiel der automatische Beckenbodensauger, der Schmutzteilchen auch unter Wasser gründlich aufsaugt.

Beste Wasserqualität bieten 
Um eine 1a-Wasserqualität in angenehmer Umgebung zu garantieren kommt bei den Berliner Bädern ausgeklügelte Technik zum Einsatz. Sie sorgt für die Wasseraufbereitung, die Lüftung und natürlich auch die Heizung. Die Überwachung der Schwimmbadanlage mit modernen Computern sowie das regelmäßige Nehmen von Wasserproben gehören zum Arbeitsalltag.

Als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe bist du für die Sicherheit der Badegäste zuständig.
Fachangestellte für Bäderbetriebe sorgen für Sicherheit

Kurse für Badegäste geben
Nicht nur Schwimmkurse gehören zum Angebot der Berliner Bäder. Der Fachangestellt für Bäderbetriebe bietet wie ein Animateur Kurse an, z.B. Schwimmen lernen (Seepferdchen), Technik-Schwimmen, Wassergymnastik und betreut besondere Event-Angebote der Berliner Bäder wie Kindergeburtstage.

Organisation und Büroarbeit gehören auch dazu
Die Kasse bedienen, Eintrittsgelder kassieren, Abrechnungen schreiben und Dienstpläne erstellen -  manche Arbeitstage bei den Berliner Bädern finden nicht am Beckenrand statt. Doch auch bei dieser Büroarbeit ist Verantwortungsbewusstsein gefragt, denn es muss aufs Detail geachtet werden.

Zu guter Letzt: Reparieren können
Auch wenn vieles in den riesigen technischen Anlagen der Schwimmbäder per Computer gesteuert wird, ist handwerkliches Geschick wichtig. Filter müssen gespült und Lüftungen gewartet werden. Hier und da wackelt etwas und muss wieder festgeschraubt werden und praktisches Talent ist gefragt.   

Weitere Informationen gibt es bei der Ausbildungsabteilung der Berliner Bäder-Betriebe unter Tel. (030) 70 72 18 55 oder (030) 70 72 18 56.

 
Suche